VG-Wort Pixel

Pasta-Restaurant in Not Schon wieder Mäusealarm bei Vapiano

Vapiano
Vapiano hat in Deutschland mehr als 60 Restaurants
© Sebastian Kahnert/DPA
In einer Hamburger Vapiano-Filiale sind zum wiederholten Mal Mäuse aufgetaucht. Gäste filmten, wie die Nager im halben Dutzend in der Pastaküche umherflitzen. Vapiano ist das Problem bekannt.

Die Hamburger Vapiano-Filiale "Hohe Bleichen" hat mit unangenehmen Mitbewohnern zu kämpfen. Bereits im vergangenen Jahr war das Mäuseproblem des Pastarestaurants erstmals öffentlich geworden. Gäste beobachteten und filmten die Nager, wie sie zwischen den Tischen herumflitzten.

Regionalleiter Felipe Calvin machte damals die zahlreichen Löcher in der Hausfassade verantwortlich. "Leider hat die Hausfassade viele Löcher – wir sind offen wie ein Scheunen-Tor. Die Löcher müssen gestopft werden!", sagte er der "Bild-Zeitung" vor gut einem Jahr. An Lebensmittel würden die Nager aber nicht kommen. Die Löcher wurden laut Vapiano gestopft, doch die Mäuse sind offenbar hartnäckiger als gedacht. 

Die Bild-Zeitung veröffentlichte nun ein Video eines Vapiano-Gastes, das zeigt, wie ein halbes Dutzend Mäuse in der Küche umherrennt. Das Video ist durch die Scheibe zum Gastraum aufgenommen, unweit der Mäuse verrichtet ein Koch ungerührt seinen Dienst.

Pasta-Restaurant in Not: Schon wieder Mäusealarm bei Vapiano

Vapiano setzt Schädlingsbekämpfer ein

Vapiano ist das aktuelle Nagerproblem bekannt. Der stellvertretende Deutschland-Chef Stefan Huber sagte der "Bild": "Wir haben das Problem am vergangenen Wochenende bei einem der täglichen Kontrollgänge ebenfalls registriert und unverzüglich alle erforderlichen Maßnahmen in die Wege geleitet, um das Problem schnellstmöglich zu beseitigen. Ein Mitarbeiter unseres externen Schädlingsbekämpfers hat gestern das betroffene Restaurant kontrolliert." Bleibt zu hoffen, dass die unwillkommenen Gäste schnellstmöglich vertrieben werden können.

Die Mäuse-Plage ist der erste Aufreger bei der Pasta-Kette in diesem Jahr, nachdem es im Jahr 2015 gleich mehrere PR-Krisen gegeben hatte. So hatten Mitarbeiter Vorwürfe erhoben, Gäste hätte gammelige Pasta serviert bekommen. Außerdem seien die Arbeitszeitkonten von Mitarbeitern manipuliert worden. Zudem soll die Kette bei Scampis getrickst haben - und stattdessen billige Garnelen serviert haben. 

bak

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker