VG-Wort Pixel

Virales Video Warum Elon Musk samt Waschbecken in die Twitter-Zentrale marschiert

Sehen Sie im Video: Warum Elon Musk samt Waschbecken in die Twitter-Zentrale marschiert.




STORY: Tesla-Chef Elon Musk hatte ein Waschbecken mitgebracht, als er am Mittwoch den Hauptsitz des Kurznachrichtendienstes Twitter in San Francisco besuchte. "Betrete Twitter-Zentrale - lasst das auf euch wirken!", lautete die Überschrift eines von Musk getwitterten Videos. Er spielte damit darauf an, dass er den Titel seines Twitter-Posts im wahrsten Sinne wörtlich nahm: Let that sink in - Lasst das Waschbecken rein. Wenig später twitterte er, bei seinem Besuch viele "coole Leute" getroffen zu haben. Offenbar wollte Musk mit der Aktion nach all dem Hin und Her bezüglich des Kaufs der Social-Media-Plattform nun für Erheiterung sorgen. Zuletzt hatten Medienberichte über einen möglichen Job-Kahlschlag unter den Mitarbeitern vermutlich eher für lange Gesichter gesorgt. Bei seinem Besuch - so heißt es nun - soll Musk die Mitarbeiter beruhigt und erklärt haben, dass er nicht plane drei Viertel aller Jobs nach der Übernahme abschaffen zu wollen. Der reichste Mann der Welt hatte angekündigt, Twitter für 44 Milliarden Dollar übernehmen zu wollen. Zwischenzeitlich hatte Musk erklärt, er ziehe sich von dem Kauf zurück, was das Twitter-Management nicht hinnehmen wollte. Später dann erklärte sich Musk doch wieder zum Kauf bereit.
Mehr
Tesla-Chef Elon Musk sorgt bei seinem Besuch im Twitter-Hauptquartier in San Francisco für Aufsehen – mit einem gespielten Wortwitz. Der reichste Mann der Welt hatte zuvor angekündigt, den Kurznachrichtendienst für 44 Milliarden Dollar übernehmen zu wollen.

Mehr zum Thema

Newsticker