HOME

Umfrage zur Schwarzarbeit: Deutsche glauben nicht, dass schärfere Strafen helfen

Deutsche glauben nicht, dass durch schärfere Strafen die Schwarzarbeit im Haushalt zurückgeht

Hamburg - Eine überwältigende Mehrheit der Deutschen glaubt nicht, dass durch die angekündigte Strafverschärfung die Schwarzarbeit in privaten Haushalten zurückgehen wird. In einer Umfrage für den stern waren nur 15 Prozent der Befragten der Ansicht, dass nach der Gesetzesänderung die Deutschen geringfügig Beschäftigte wie die Putzfrau offiziell anmelden werden. 83 Prozent dagegen sind der Ansicht, dass die Deutschen durch die Strafverschärfung ihr Verhalten nicht ändern werden. Unentschieden äußerten sich zwei Prozent der Befragten.

Nach den Plänen der Regierung soll Schwarzarbeit in Privathaushalten vom 1. Juli an nicht mehr als Ordnungswidrigkeit, sondern als Straftat behandelt werden.

Datenbasis: Im Auftrag des stern befragte das Forschungsinstitut Forsa zwischen am 8. und 9. Januar 1001 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger. Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte.

Themen in diesem Artikel