Neuer Glanz für stern.de Mobil

20. September 2009, 17:19 Uhr

Vor ein paar Wochen startete der neue Webauftritt von stern.de, nun zieht die mobile Ausgabe nach. Ob auf dem iPhone, Google-Telefon oder mit jedem anderen Handy: stern.de hat nun auch auf kleinen Displays einen großen Auftritt.

stern.de, stern, stern Mobil, Wap, Handy, iPhone, Android, Google-Handy

Der mobile Auftritt von stern.de kann mit allen webfähigen Handys angeschaut werden©

Die mobile Ausgabe von stern.de ist eine Erfolgsgeschichte. Schon seit mehreren Jahren können Artikel mit jedem webfähigen Handy auch unterwegs gelesen werden. Inzwischen gibt es sogar spezielle Versionen für Apples iPhone und für Handys mit dem Google-Betriebssystem Android. Doch egal, für welchen der drei Handy-Zugänge Sie sich entschieden haben: Das Angebot wurde für alle Plattformen runderneuert. Auch unterwegs brauchen die Leser von stern.de nicht auf aktuelle Meldungen und Unterhaltung verzichten.

stern.de Mobil

Wer mit seinem Handy-Browser die Webseite von stern.de aufruft, wird auf die für kleine Bildschirme optimierte Fassung der Homepage weitergeleitet. Diese findet man auch unter der Adresse mobil.stern.de. Gleich beim Start des mobilen Auftritts fällt die großzügige Darstellung der Inhalte ins Auge. Auch auf dem im Vergleich zu Computern viel kleineren Display kann der Top-Artikel mit Opulenz punkten. Für die mobile Version wurden die inzwischen bewährten Symbole übernommen, die verschiedene Artikeltypen kennzeichnen. So erkennt der Leser schneller, ob es sich um Text, Bilder oder Videos handelt.

stern.de ist die bildstarke Nachrichtenseite im deutschsprachigen Internet. Auf mobilen Geräten bleibt das Angebot dieser Linie treu. Mit den Bildern des Tages erhält der Leser einen visuellen und faszinierenden Zugang zu aktuellen Ereignissen. Doch damit nicht genug. Mit täglich wechselnden Wissenstests können Nutzer des Angebots spielerisch überprüfen, wie gut sie sich in Sport, Politk, Kultur und vielen anderen Themengebieten auskennen. Natürlich lässt sich mit der mobilen Version auch das umfangreiche Videoangebot von stern.de anschauen.

iPhone und Android

Besitzer eines Apple- oder Google-Handys können zwar per vorinstalliertem Webbrowser das mobile Angebot des stern anschauen, noch bequemer wird es aber mit speziellen Applikationen, die kostenlos aus dem App Store (Apple) oder Market (Google) geladen werden können. Die kleinen Programme nutzen die Stärken der Geräte vortrefflich aus. So lassen sich die Fotostrecken wie in einer Diaschau betrachten. Mit einem Wisch des Fingers auf dem Touchscreen gelangt man zum nächsten Bild. Apropos Bilder: Wer sich den Tag über Bilder erzählen lassen möchte, kann dies per Knopfdruck einstellen.

Doch die Mini-Programme können noch mehr: So lässt sich der Startbildschirm anpassen. Ist man nicht an Sport interessiert, will aber keine Politik-Meldung verpassen, lässt sich die Startleiste mit den Lieblingsrubriken für den Schnellzugriff bestücken. Die aktuellen Inhalte von stern.de lassen sich auch komplett auf das Telefon laden. So kann man sich auch auf Reisen informieren, selbst wenn kurzfristig kein Internet zur Verfügung steht. Artikel können zudem verschickt und weiterempfohlen werden: per E-Mail, Twitter oder Facebook. An Spieltagen der Fußballbundesliga sorgt ein Live-Ticker dafür, dass Sie kein Tor verpassen.

Sie sehen: stern.de sorgt auch unterwegs für beste Unterhaltung und Information. Viel Freude mit dem neuen stern für die Hosentasche.

stern.de Mobil Im Browser
mobil.stern.de

iPhone App
Zum App-Store

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Apple Fußballbundesliga Google iPhone Sport
KOMMENTARE (1 von 1)
 
master_of_chaos (20.09.2009, 21:22 Uhr)
Blödsinn
Mit der Umstellung der Webseite vor Wochen wurde schon auf das Mobile Format umgestellt.

Das als ach so innovativ gepriesene , auf den aktuellen 16:10 Displays Augenkrebs verursachende Format ist nichts anderes als auf das i-Blöd gesponsorte "kaum Infos, aber Hip" gestauchte , unübersichtliche Hirngespinst eines Web 2.x infizierten Möchtegernwebdesigners.

Eklig..
Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?