Dieter Bohlen und das böse P-Wort

6. Juli 2013, 12:24 Uhr

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem guten Coversong und einem plumpen Plagiat? Studenten haben einen Kurzfilm zum Thema Urheberrecht gedreht und dabei Dieter Bohlen überführt.

20 Bewertungen
Dieter Bohlen, Andrea Berg, Tina Turner, Bonnie Tyler, Plagiat, Urheberrecht, Humboldt Universität

Für Andrea Berg produzierte Dieter Bohlen das Album "Abenteuer". Es wurde ein großer kommerzieller Erfolg.©

Nichts ist ein Original, sagt eine alte Weisheit der Kunstszene. Der englische Dramatiker T.S. Eliot behauptete sogar, der Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Poeten sei, wie gut er seinen Diebstahl verbergen könne.

Nicht besonders gut soll Dieter Bohlen seine Inspirationsquelle verborgen haben als er das Lied "Piraten wie wir" für Andrea Berg produzierte. Dies befinden Studenten der Berliner Humboldt Universität. In einem Video vergleichen sie das deutsche Schlagerlied mit "The Best" von Tina Turner. Auch sie hatte ein direktes Vorbild. Zuerst wurde der Song 1988 von Bonnie Tyler gesungen. Aber erst durch Turner wurde er zu einem Welthit. Bei beiden Versionen stehen die Songschreiber Mike Chapman und Holly Knight im Kleingedruckten. Sie haben Melodie und Text erfunden.

Der Unterschied zwischen Hommage und Plagiat

Was aber soll Turners Song zu einem legitimen Cover und Bohlens Komposition zu einem Plagiat machen? Durch Gegenüberstellungen der Notenfolge der verschiedenen Songs und juristischer Aufklärung der schwammigen Gesetzeslage wird das kurze Video zum Lehrstück in Sachen Urheberrecht - mit eindeutigem Urteil über "Piraten wie wir".

Dem deutsche Schriftsteller Alfred Döblin wird übrigens das Zitat zugeschrieben "Kunst ist und bleibt eine seltene Sache". Recht hat er.

ono
 
 
MEHR ZUM THEMA
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Wissenstests
Sind Sie ein Kultur-Kenner? Sind Sie ein Kultur-Kenner? Ob zu TV, Kino, Literatur oder Musik ... Testen Sie Ihr Wissen rund um die Kultur. Zu den Wissenstests
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Habe dry-aged-Rind auf dem Wochenmarkt entdeckt: kann ich das in der Küche zubereiten oder nur auf...

 

  von Amos: Weiß noch jemand, was Palmsonntag bedeutet?

 

  von Gast 92291: Wie kann ich Rückenlage trainieren

 

  von Amos: Parkzeit und Knöllchen: wenn eine Stunde 1,40 Euro kostet. Und ich 2 Std. bezahlt habe, sollte ich...

 

  von Hefe: Kaugummi

 

  von Gast 92241: Romantikkomödie vor 15 Jahren

 

  von Gast 92239: Wie heißt der Film

 

  von Gast 92237: Ist es eigentlich Illegal einen Falschparker zuzuparken?

 

  von Gast 92234: kann mann zwei Pc+s an einen Monitor anschliessen?

 

  von Amos: Auf Deutsche Bundespost folgte auf den Marken "Deutsche Post". Steht nur noch Deutschland...

 

  von Gast 92227: Fassadendämmung: Poroton oder Weichholzplatten, was ist wirtschaftlicher?

 

  von Gast 92225: Kann ich bei Cortisoneinahme in die sonne.

 

  von Gast 92223: Was passiert wenn ein Schiff von einem Blitz getroffen wird ?

 

  von Schuening: parkplätze vorm Geschäft seit 16 Jahren

 

  von Gast 92220: Batteriewasser nachfüllen - Vorher oder Nachher???

 

  von bh_roth: PKW-Maut vs Kfz-Steuer

 

  von Gast 92211: müssen arbeitgeber überstunden versteuern

 

  von Gast 92207: wie reagiert die russische Landbevölkerung auf das momentane politische Geschehnen mit der Ukraine

 

  von Gast 92200: Windows XP support eingestellt und updates gibt es noch!!!

 

  von Amos: Weitere 1,1 MILLIARDEN für den Hauptstadtflughafen: sind Mehdorn und Wowereit noch zu retten?

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug