Gefangen im Gefühlsstrudel

14. August 2012, 09:12 Uhr

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach der Trennung von Kristen Stewart zeigt sich Robert Pattinson wortkarg, gibt aber zu, dass der Schmerz noch immer sehr tief sitzt. Von Frank Siering, Los Angeles

US-Komiker Jon Stewart hatte einen Becher Eiscreme mit ins New Yorker Studio gebracht. Mit Humor wollte er seinen berühmten Studiogast am Montagabend dazu bringen, über dessen Trennung zu sprechen. "Wir sind wie zwei Mädchen, die hier über das Ende einer Beziehung sprechen wollen", so Stewart.

Doch Robert Pattinson, 26, wollte nicht so recht. Im Gegenteil, bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit dem Ende der Beziehung zu Twilight-Star und Dauerfreundin Kristen Stewart, 22, entschloss sich der betrogene Freund, höflich und galant zu bleiben. Keine Seitenhiebe gegen die Ex, keine fiesen Witze, keine schmutzige Wäsche wie in dieser Art von Talkshow sonst üblich. Nur eine kurze ehrliche Bemerkung, mehr nicht.

Das Publikum leidet mit

"RPatz" war eigentlich ins Studio gekommen, um seinen neuen Film "Cosmopolis" zu promoten, und flehte den Gastgeber förmlich an, nicht über sein Privatleben sprechen zu müssen. Dennoch versuchte es Stewart noch ein weiteres Mal.

"Für viele junge Menschen, die eine Trennung durchleiden", so der Talkshow-Gastgeber, "fühlt sich das oftmals so an wie das Ende der Welt". Pattinson hörte ernsthaft zu und erwiderte kurz und knapp: "Ja, genauso ist es." Ehrlich, auf den Punkt, ohne Zusatz.

Das Publikum seufzte auf und applaudierte dem partnerlosen Vampir euphorisch und mitfühlend zu. Der bedankte sich mit einem sanften Kopfnicken.

Souveräner Auftritt auf dem roten Teppich

Kurz nach der Show tauchte Pattinson dann sogar auf dem roten Teppich der "Cosmopolis"-Premiere im Museum of Modern Art auf. Er ließ sich mit Fans fotografieren, wirkte entspannter als noch vor der Sendung und fand auch die Zeit, sich mehrfach bei seinen Anhängern zu bedanken: "Vielen Dank, dass ihr heute alle hier seid, das bedeutet mir echt viel", so ein ganz offensichtlich noch immer arg betroffener Pattinson.

Bis zu seinem Auftritt in der "Daily Show" hatte er sich auf der Ranch von Kollegin Reese Witherspoon im kalifornischen Ferienort Ojai versteckt. Nur wenige Freunde hatte er bislang an sich herangelassen.

Den ersten öffentlichen Auftritt deuten Branchenkenner als einen ersten Schritt Pattinsons zurück ins normale Leben. Der 26-Jährige war von Stewart mit dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders, 41, betrogen worden und hatte sofort die Konsequenzen gezogen. Nur einen Tag nach dem Bekanntwerden der Affäre war Pattinson aus der gemeinsamen Wohnung in Los Angeles ausgezogen. Stewart wie auch Sanders haben sich mittlerweile öffentlich für ihren Fehltritt entschuldigt.

Lesen Sie auch
Lifestyle
Wissenstests Wissenstests Wie gut kennen Sie sich aus mit Promis und Royals? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe! Zu den Wissenstests