Gaga trifft Assange

10. Oktober 2012, 07:34 Uhr

Sie gönnten sich ein Abendessen in der Botschaft Ecuadors: US-Superstar Lady Gaga hat den unter Vergewaltigungsverdacht stehenden Wikileaks-Gründer Julian Assange in seinem Londoner Refugium besucht.

Lady Gaga, Julian Assange, London

Auf ein Essen mit dem Outlaw: Lady Gaga besucht bei ihrer London-Visite Wikileaks-Gründer Julian Assange©

US-Popdiva Lady Gaga ist in London mit dem Wikileaks-Mitgründer Julian Assange zusammengetroffen. Laut am Dienstag auf ihrer Website veröffentlichten Angaben besuchte Gaga Assange am Montag zu einem Abendessen in der ecuadorianischen Botschaft, in der er seit Juni lebt. Ein Wikileaks-Sprecher wollte sich nicht zu dem Treffen äußern und erklärte, es handele sich um eine "private Angelegenheit".

Assange soll von Großbritannien nach Schweden ausgeliefert werden, um dort zu Vorwürfen sexueller Vergehen vernommen zu werden. Der Mitbegründer der Enthüllungsplattform Wikileaks befürchtet jedoch nach eigenen Angaben, von Schweden an die USA ausgeliefert zu werden, wo ihm ein Prozess wegen Spionage und Geheimnisverrat drohen könnte. Daher floh Assange am 19. Juni in die ecuadorianische Botschaft in London, wo er am 24. August offiziell Asyl erhielt.

Wikileaks hatte durch die Veröffentlichung von Informationen zu den Einsätzen im Irak und in Afghanistan sowie von rund 250.000 vertraulichen US-Diplomatendepeschen den Zorn der US-Regierung auf sich gezogen.

Lesen Sie auch
Panorama
Extras & Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity