#aufschrei

25. Januar 2013, 12:03 Uhr

Die Sexismus-Debatte hat auf Twitter einen Wutsturm entfacht. Seit Donnerstagnacht schreiben Tausende Frauen über ihre ganz alltäglichen Erfahrungen.

Über Nacht haben Frauen und Mädchen Twitter als Sprachrohr für die eigene Wut entdeckt. Unter dem Hashtag #aufschrei berichten sie in Tausenden Tweets von den alltäglichen Erfahrungen mit Sexismus: vom Anstarren in der U-Bahn über verbale Angriffe bis zum Übergriff. Das reicht vom detaillierten "Die Männer, die mir als 13jähriger im Schwimmbad unter Wasser an die Brust und zwischen die Beine griffen" (Atari-Frosch@AtariFrosch), zum allgemeinen Dauerfrust "All die dummen Sprüche und ekligen Blicke, an die frau sich gar nicht mehr erinnert, weil sie die einfach immer verdrängt hat" (Helga 海文 @hanhaiwen) bis zur blanken Wut "Und jeder einzelne fucking 'das war doch nur n scherz'!!!" (Janne Worcek @Chwesta).

#aufschrei ist Ausdruck einer Debatte über Sexismus, die von zwei Magazinartikeln im "Spiegel" und im stern angestoßen wurde, in denen junge Journalistinnen vom Sexismus im Politikbetrieb berichteten, den sie am eigenen Leib erfahren haben.

Der Strom der Erinnerungen in 140 Zeichen macht deutlich, wie normal es in diesem Land ist, dass Frauen und Mädchen nicht respektiert und auch tätlich angegriffen werden. Wie ernst die Lage ist, machen diverse feindliche Reaktionen von Männern deutlich. Doch gibt es auch viele, die nicht nur Verständnis, sondern auch Empathie zeigen: "das traurigste an dieser ganzen #aufschrei-geschichte ist, dass es mich nicht ein bisschen überrascht", schreibt Hagen @ausnahmsweise.

"Ich heule gerade, aber hört bloß nicht auf!", schreibt Anne Wizorek @marthadear.

Zum Thema
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter Aktion Deutschlands Herzschlag Ohne diese Menschen wäre Deutschland sozial kälter
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 108468: Ofenboden platte(glas)möchte ich mit hitzebeständiger farbe streichen.Wer kann mir da helfen?

 

  von Gast 108462: Wie lange ?

 

  von Gast 108460: Guten Tag! Bin ich nach §33 Abs.1 Satz 4 SGB 2 verpflichtet

 

  von Gast 108446: Warum werden in US-Krimiserien und wohl auch in der Realität die Täter immer am Kopf auf die...

 

  von Gast 108444: Streik in der Kita - muss ich trotzdem zahlen?

 

  von Gast 108440: AVerMedia Live Gamer Portable Anschlüsse?

 

  von Gast 108438: Ab wie vielen Jahren kann man eine Ausbildung machen?

 

  von Gast 108429: LED Bateriebetrieben Einbaudurchmesser 60 mm; Einbautiefe 15mm. Gibt es in dieser Art etwas?

 

  von Gast 108405: Magenband nur bis 65?

 

  von Der_Denis: Blues Harp Starter Set

 

  von Gast 108376: Mein Drucker WF2540 startet nicht

 

  von Gast 108374: Bad mit Wasserschaden -

 

  von Gast 108356: Wie lange steht man nach einem Schuldenbereinigung in der Schufa drin

 

  von Gast 108342: Elterngeld

 

  von Gast 108332: Berechnen Sie die Fallhöhe aus der ein Auto herabstürzen müsste, damit die Fallgeschwindigkeit...

 

  von Gast 108313: Besteht Anspruch auf Löschung im Grundbuch?

 

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...