#aufschrei

25. Januar 2013, 12:03 Uhr

Die Sexismus-Debatte hat auf Twitter einen Wutsturm entfacht. Seit Donnerstagnacht schreiben Tausende Frauen über ihre ganz alltäglichen Erfahrungen.

Über Nacht haben Frauen und Mädchen Twitter als Sprachrohr für die eigene Wut entdeckt. Unter dem Hashtag #aufschrei berichten sie in Tausenden Tweets von den alltäglichen Erfahrungen mit Sexismus: vom Anstarren in der U-Bahn über verbale Angriffe bis zum Übergriff. Das reicht vom detaillierten "Die Männer, die mir als 13jähriger im Schwimmbad unter Wasser an die Brust und zwischen die Beine griffen" (Atari-Frosch@AtariFrosch), zum allgemeinen Dauerfrust "All die dummen Sprüche und ekligen Blicke, an die frau sich gar nicht mehr erinnert, weil sie die einfach immer verdrängt hat" (Helga 海文 @hanhaiwen) bis zur blanken Wut "Und jeder einzelne fucking 'das war doch nur n scherz'!!!" (Janne Worcek @Chwesta).

#aufschrei ist Ausdruck einer Debatte über Sexismus, die von zwei Magazinartikeln im "Spiegel" und im stern angestoßen wurde, in denen junge Journalistinnen vom Sexismus im Politikbetrieb berichteten, den sie am eigenen Leib erfahren haben.

Der Strom der Erinnerungen in 140 Zeichen macht deutlich, wie normal es in diesem Land ist, dass Frauen und Mädchen nicht respektiert und auch tätlich angegriffen werden. Wie ernst die Lage ist, machen diverse feindliche Reaktionen von Männern deutlich. Doch gibt es auch viele, die nicht nur Verständnis, sondern auch Empathie zeigen: "das traurigste an dieser ganzen #aufschrei-geschichte ist, dass es mich nicht ein bisschen überrascht", schreibt Hagen @ausnahmsweise.

"Ich heule gerade, aber hört bloß nicht auf!", schreibt Anne Wizorek @marthadear.

Zum Thema
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 104849: ist es möglich mit 58 Jahren (weibl.) angestellt zu werden?

 

  von hacalu: Bin zur Zeit arbeitslos, bekomme 21 Tage urlaub. Warum wird Samstag und Sonntag als Urlaubstag mit...

 

  von Gast 104798: Lohn für Wiedereinsteiger als Elektriker. Wie hoch ist der Stundenlohn?

 

  von moonlady123456: Flash-Player deinstallieren wegen Sicherheitslücke...?

 

  von Gast 104778: Sim -Karten Wechsel

 

  von Gast 104762: Ich habe bereits einen Minijob, kann man einen zweiten über seinen Ehepartner anmelden ?

 

  von Gast 104747: Wo werden Wrangler Jeans hergestellt

 

  von Gast 104735: Hausbau, steuerliche Vorteile oder auch Nachteile

 

  von Labia: Krankheitsbild

 

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...