A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Korruption

Flüchtlingsdrama im Mittelmeer
Flüchtlingsdrama im Mittelmeer
Aus welchen Ländern fliehen die Menschen und warum?

Krieg in Syrien, Diktatur in Eritrea, Armut in Mali: Mehr als 200.000 Menschen versuchten 2014 über das Mittelmeer nach Europa zu fliehen. Ein Überblick über ihre Herkunftsländer und Fluchtgründe.

Nachrichten-Ticker
Loretta Lynch als neue US-Justizministerin bestätigt

Nach einem langwierigen Bestätigungsverfahren rückt Loretta Lynch als erste schwarze Frau an die Spitze des US-Justizministeriums.

Politik
Politik
Was treibt Flüchtlinge nach Europa?

Armut, Krieg und Unterdrückung - fast 219 000 Flüchtlinge haben laut UN-Flüchtlingshilfswerk im vorigen Jahr die lebensgefährliche Fahrt über das Mittelmeer nach Europa gewagt. Mehr als 170 000 von ihnen gelangten nach Italien. Aus diesen Ländern flüchten die meisten:

Kultur
Kultur
Skandal im Schlachthof: Commissario Brunetti ermittelt

Ein Commissario muss auch mal schweigen können - oder aber sich tierisch aufregen. Was in der eindrucksvollen Lagunenstadt Venedig eigentlich ziemlich unnötig sein sollte - so schön, wie es da ist.

Skandal-Wettpate Paul Rooij im Interview
Skandal-Wettpate Paul Rooij im Interview
"Wenn ein Zocker nicht zahlt, hole ich mir das Geld"

Paul Rooij war eine der Schlüsselfiguren des Bundesliga-Wettskandals. Nun ist er Zeuge gegen frühere St. Pauli-Spieler. Er selbst ist auch angeklagt. Sein einziges Interview gab er dem stern.

Milliardenindustrie Menschenschmuggel
Milliardenindustrie Menschenschmuggel
Der Tod ist nicht gut für das Geschäft

Wieder sind Hunderte von Flüchtlingen im Mittelmeer ums Leben gekommen. Das Geschäft mit Flüchtlingen ist eine Milliarden-Industrie. Der stern hat sich in der Türkei auf Spurensuche begeben.

Nachrichten-Ticker
G-7-Staaten fordern Umsetzung von Ukraine-Vereinbarungen

Die G-7-Staaten haben sich hinter die Bemühungen Deutschlands und Frankreichs gestellt, einer friedlichen Lösung des Ukraine-Konflikts näher zu kommen.

"Monitor"-Moderator Klaus Bednarz gestorben
Ein Pullover mit Botschaft

So spröde "Monitor"-Moderator Klaus Bednarz auch rüberkam, er war ein richtiger Aufreger. Berichtete er über Würmer in Fischen, blieben entsprechende Läden am nächsten Tag leer.

Lifestyle
Lifestyle
Fernsehjournalist Klaus Bednarz gestorben

14 Jahre ist es her, seit Klaus Bednarz die Moderation von "Monitor" abgab. Es kommt einem länger vor.

Panorama
Panorama
Tierschützer machen in Brüssel Druck gegen Wildtier-Handel

Tierschützer in Europa machen Druck im Kampf gegen den illegalen Handel mit Wildtierprodukten wie Elfenbein und Rhinozeros-Horn. Die Umweltschutzorganisation Born Free Foundation forderte von der EU-Kommission in Brüssel, einen europaweiten Aktionsplan vorzulegen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?