A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundesministerin der Verteidigung

Sie hat Politik schon in die Wiege gelegt bekommen, denn Ursula von der Leyen ist die Tochter von Ernst Albrecht, einst CDU-Ministerpräsident von Niedersachsen. Als Bundesministerin für Familie und Frauen (seit 2005) war sie eine Vorzeige-Ministerin, denn sie ist selbst die Mutter von sieben Kindern. 2009 übernahm sie das Ressort des Bundesministers für Arbeit und Soziales. Als Familienministerin schaffte sie das Erziehungsgeld ab und führte das Elterngeld ein. Die politische Auseinandersetzung hat Ursula von der Leyen nie gescheut, auch nicht mit Blick auf die Kanzlerin, etwa als sie den massiven Ausbau der Krippenplätze gegen den Widerstand in der CDU, aber vor allem in der CSU forderte. Sie kämpfte für die Ausweitung der Rechte der Betriebsräte und opponiert gegen Lohndumping. Eine sie politisch kennzeichnende Aussage ist: "Ich bin es leid, ständig die alten Gräben zu schaufeln." War mal als mögliche Bundespräsidentin im Gespräch, auch als potenzielle Nachfolgerin von Angela Merkel. Im dritten "Kabinett Merkel" wurde Ursula von der Leyen zur ersten Verteidigungsministerin Deutschlands berufen.

Politik
Politik
Bundeswehr bleibt mit bis zu 850 Soldaten in Afghanistan

Der verlustreichste Einsatz in der Geschichte der Bundeswehr geht zu Ende. Aber eine neue Mission in Afghanistan schließt sich an. Es bleibt gefährlich, die Sicherheitslage ist verheerend. Wann der letzte Soldat das Land verlässt, bleibt unklar.

Politik
Politik
Kabinett beschließt umstrittenen Bundeswehreinsatz im Irak

Rund 100 deutsche Soldaten sollen die kurdische Armee im Nordirak für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ausbilden.

Nachrichten-Ticker
Kabinett billigt Entsendung deutscher Soldaten in Irak

Die Bundesregierung hat die Ausbildungsmission der Bundeswehr im Nordirak auf den Weg gebracht.

Nachrichten-Ticker
Kabinett billigt Entsendung deutscher Soldaten in Irak

Die Bundesregierung hat die Ausbildungsmission der Bundeswehr im Nordirak auf den Weg gebracht.

stern-Umfrage - ein Jahr GroKo
stern-Umfrage - ein Jahr GroKo
Da ist noch Luft nach oben!

Seit einem Jahr ist die Große Koalition im Amt. Knapp 80 Prozent der Deutschen sind aber mit der Arbeit von CDU/CSU und SPD nicht ganz zufrieden. Anders fällt das Urteil über Angela Merkel aus.

Politik
Politik
Von der Leyen warnt vor zu schnellem Abzug der Truppen

Bei einem zweitägigen Afghanistan-Besuch hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen vor einem zu schnellen Abzug der internationalen Truppen gewarnt.

Ex-Ministerpräsident Ernst Albrecht gestorben
Ex-Ministerpräsident Ernst Albrecht gestorben
Ursula von der Leyen trauert um ihren Vater

Schwere Stunden für Ursula von der Leyen: Ihr Vater Ernst Albrecht, Ex-Ministerpräsident von Niedersachsen, ist gestorben. Die Verteidigungsministerin ist derzeit auf Truppenbesuch in Afghanistan.

Nachrichten-Ticker
Niedersachsens Ex-Ministerpräsident Albrecht gestorben

Der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident Ernst Albrecht (CDU) ist tot.

Politik
Politik
Die letzte Reise in den Kampfeinsatz

Truppenbesuche von Verteidigungsministern in Afghanistan kurz vor Weihnachten haben Tradition. Als Ursula von der Leyen am Samstagmorgen im Camp Marmal bei Masar-i-Scharif aus ihrem weißen Regierungsflieger steigt, ist aber vieles anders als in den Vorjahren.

Politik
Politik
Schicksalsschlag für von der Leyen bei Truppenbesuch

Sieben Minuten lang nahm sich Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zusammen und redete zu den Soldaten im Bundeswehrcamp von Masar-i-Scharif, als wenn nichts gewesen wäre.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Ursula von der Leyen auf Wikipedia

Ursula Gertrud von der Leyen, geb. Albrecht, ist eine deutsche Politikerin. Sie ist seit 2005 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und war von 2003 bis 2005 Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit des Landes Niedersachsen.

mehr auf wikipedia.org