HOME

Ursula von der Leyen

Ursula von der Leyen

Sie hat Politik schon in die Wiege gelegt bekommen, denn Ursula von der Leyen ist die Tochter von Ernst Albrecht, einst CDU-Ministerpräsident von Niedersachsen. Als Bundesministerin für Familie und F...

mehr...

Video

Großer Zapfenstreich für Ursula von der Leyen

Nach ihrem Abschied vom Verteidigungsministerium wechselt von der Leyen von der deutschen Hauptstadt nach Brüssel, wo sie am 1. November das Amt der EU-Kommissionspräsidentin antritt.

Ursula von der Leyen (m.) und ihre Nachfolgerin als Verteidigungsministerin, Annegret Kramp-Karrenbauer

Großer Zapfenstreich in Berlin

Fackelträger und der "Wind of Change" zum Abschied von der Leyens

Großer Zapfenstreich

«Wind of Change» zum Abschied

Großer Zapfenstreich für Ursula von der Leyen

Von der Leyen mit Großem Zapfenstreich verabschiedet

Leyen und Kramp-Karrenbauer bei Amtsübergabe im Juli

Bundeswehr verabschiedet von der Leyen mit Großem Zapfenstreich

Kombo: Klaus Meine und Ursula von der Leyen - Wind of Change zum Zapfenstreich

Von-der-Leyen-Abschied

Zapfenstreich mit "Wind of Change": "Jungs von der Bundeswehr werden das cool rüberbringen"

Für Ursula von der Leyen beginnt ein neuer Lebensabschnitt

Ursula von der Leyen

So sieht ihr neues Leben in Brüssel aus

Ursula von der Leyen

Bundeswehr verabschiedet von der Leyen mit Großem Zapfenstreich

Blick in die Kantine des EU-Parlaments

Sommerärger in Brüssel

Preiserhöhung in der EU-Kantine: Das große europäische Suppen-Desaster

Scorpions spielen in Stuttgart

Hit der Scorpions

Von der Leyen will «Wind of Change» für Zapfenstreich

Ursula von der Leyen hat eine denkbar schwere Aufgabe übernommen

Neue EU-Kommisionspräsidentin

Historiker erklärt, was Ursula von der Leyen tun muss, um Erfolg zu haben.

Von Andreas Hoffmann
Gerettete Flüchtlinge auf der "Alan Kurdi"

Rettungsschiffe aus Deutschland und Spanien auf der Suche nach sicherem Hafen

Mann mit Studenten

Zeugnisse für Politiker

Keine Antwort? Sechs! Warum Jens Spahn beim Thema Bürgernähe sitzen bleibt

NEON Logo
Designierte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen

Von der Leyen will Ausgleich innerhalb der EU voranbringen

Von der Leyen

Zapfenstreich für von der Leyen am 15. August

Bericht: Zapfenstreich für von der Leyen am 15. August

Die drei Interims-Vorsitzenden Manuela Schwesig, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer (v.l.)
Meinung

"Peinlich, traurig, unanständig, dämlich"

Tschüs, SPD! Der traurige Abschiedsbrief einer langjährigen Wählerin an die Genossen

Von Ulrike Posche
Von der Leyen und polnischer Regierungschef Morawiecki

Von der Leyen pocht in Polen auf Rechtsstaatlichkeit

Ursula von der Leyen reist nach Warschau

Künftige EU-Kommissionschefin von der Leyen zu Besuch in Warschau

Juncker und Selmayr

Umstrittener Juncker-Vertrauter Selmayr geht als EU-Vertreter nach Wien

Video

Macron und von der Leyen gratulieren Johnson

"Anspruchsvolle Zeiten": Von der Leyen und Macron

Von der Leyen: "Schwierige Probleme" mit Boris Johnson zu lösen

Merkel bei der Pressekonferenz am Freitag

Merkel: "Seenotrettung ist ein Gebot der Humanität"

Kramp-Karrenbauer, von der Leyen und Kanzlerin Merkel

"Spiegel": Merkel und Kramp-Karrenbauer verhandelten zwei Wochen lang

Sie hat Politik schon in die Wiege gelegt bekommen, denn Ursula von der Leyen ist die Tochter von Ernst Albrecht, einst CDU-Ministerpräsident von Niedersachsen. Als Bundesministerin für Familie und Frauen (seit 2005) war sie eine Vorzeige-Ministerin, denn sie ist selbst die Mutter von sieben Kindern. 2009 übernahm sie das Ressort des Bundesministers für Arbeit und Soziales. Als Familienministerin schaffte sie das Erziehungsgeld ab und führte das Elterngeld ein. Die politische Auseinandersetzung hat Ursula von der Leyen nie gescheut, auch nicht mit Blick auf die Kanzlerin, etwa als sie den massiven Ausbau der Krippenplätze gegen den Widerstand in der CDU, aber vor allem in der CSU forderte. Sie kämpfte für die Ausweitung der Rechte der Betriebsräte und opponiert gegen Lohndumping. Eine sie politisch kennzeichnende Aussage ist: "Ich bin es leid, ständig die alten Gräben zu schaufeln." War mal als mögliche Bundespräsidentin im Gespräch, auch als potenzielle Nachfolgerin von Angela Merkel. Im dritten "Kabinett Merkel" wurde Ursula von der Leyen zur ersten Verteidigungsministerin Deutschlands berufen.