Gutachter sagen Gepäck-Chaos voraus

4. Januar 2013, 12:26 Uhr

Neue Hiobsbotschaften vom Pannen-Airport BER: Schon kurz nach der Eröffnung wird der neue Flughafen zu klein sein. Nach einem Gutachten droht der Gepäckausgabe zu Spitzenzeiten der Kollaps. Von Till Bartels

Laut einer Studie des Airport Research Center aus Aachen wird es an mehreren Stellen des Flughafens Berlin Brandenburg nach der geplanten Eröffnung Ende Oktober zu Engpässen kommen. Wie die "Bild" berichtet, wäre ein reibungsloser Betrieb während des Winterflugplans 2013/2014 nur unter idealtypischen Bedingungen möglich.

Der Zeitung zufolge erwarten die Gutachter, dass der neue Hauptstadtflughafen kurz nach seiner geplanten Eröffnung im Oktober teilweise zu klein sein wird. Neben den bereits bekannten Engpässen bei Check-In-Schaltern und den Sicherheitskontrollen wird besonders die zu kleine Gepäckausgabe bemängelt. Insgesamt sind in dem neuen Terminal acht rotierende Gepäckbänder für die Ausgabe vorgesehen.

Koffer-Kollaps bei der Gepäckausgabe

Angeblich stehen zu Spitzenzeiten zu geringe Kapazitäten zu Verfügung, vor allem, wenn ein Gepäckband ausfallen sollte. "Die Anzahl an Gepäckbändern ist für die Verkehrslast der Wintersaison 2013 nur eingeschränkt ausreichend, da keinerlei Systemreserven zur Verfügung stehen“, heißt es in dem Papier. Dann könnte es zum "Desaster" kommen. In diesem Fall schließen die Experten einen Betriebsausfall ("system break") nicht aus. Verzögerungen bei der Gepäckauflage oder Einreisekontrolle würden "zum Kollaps" führen.

Zuletzt war die Gepäckausgabe auf der Ankunftsebene 0 des Terminals ins Gerede gekommen, weil die Kabelschächte überbelegt wurden. Unter Zeitdruck des ursprünglich für den 3. Juni 2012 geplanten Fertigstellungstermins waren zu viele Stränge in dieselben Schächte gepackt worden. Außerdem sind nach Ansicht von Brandschutzexperten die von der zuständigen Baubehörde im Landkreis Dahme-Spreewald genehmigten Pläne nicht eingehalten worden und müssen ebenfalls nachgebessert werden.

Anders sieht es Flughafenchef Rainer Schwarz. "Sowohl der Vorwurf, es gebe zu wenig Check-in-Schalter als auch zu wenig Gepäckausgabebänder geht ins Leere“, verteidigte er sich in der "Bild". Ein Sprecher des Flughafens sagte, dass "im Bedarfsfall" zusätzliche Gepäckausgabebänder "zeitnah" nach Eröffnung gebaut werden können.

Zweifel am Eröffnungstermin

Tatsache ist, dass die beiden bisherigen Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld im Jahre 2012 einen Passagierrekord mit mehr als 25 Millionen Fluggästen verzeichnet haben. Mit einem Plus von fast sechs Prozent ist Berlin im vergangenen Jahr der wachstumsstärkste deutsche Großflughafen gewesen. Der neue Flughafen BER ist in seiner ersten Ausbaustufe allerdings auf eine Kapazität von 27 Millionen Passagieren im Jahr ausgelegt.

Erst in der vergangen Woche zog Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) den mehrmals verschobenen Eröffnungstermin des neuen Großflughafens erneut in Zweifel. " Der Miteigentümer Bund sieht Anzeichen dafür, dass der Eröffnungstermin am 27. Oktober 2013 möglicherweise nicht gehalten werden kann."

Flughafen Berlin Brandenburg BER
Flughafen Berlin Brandenburg BER
Flughafen Berlin Brandenburg BER
Flughafen Berlin Brandenburg BER
Flughafen Berlin Brandenburg BER Neue Bilder vom Pannen-Airport
Zum Thema
Reise
Ratgeber
Ratgeber Urlaub: Planen, buchen, Koffer packen Ratgeber Urlaub Planen, buchen, Koffer packen
Ratgeber Hotels: Hotels suchen und finden Ratgeber Hotels Hotels suchen und finden
Reiseratgeber Australien: Up and Down under Reiseratgeber Australien Up and Down under
Ratgeber Trauminseln: Sonne, Strand und Palmen Ratgeber Trauminseln Sonne, Strand und Palmen