A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Argentinien

Argentinische Staatschefin
Argentinische Staatschefin
Anklage gegen Kirchner als "spekulativ" abgewiesen

Argentiniens Präsidentin Cristina Kirchner wird nicht angeklagt. Ihr war vorgeworfen worden, die Aufklärung des Terroranschlags von 1994 auf ein jüdisches Gemeindehaus verschleiert zu haben.

Politik
Auswärtiges Amt: 75 Deutsche unter Absturzopfern

Bei dem Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen sind nach neuesten Informationen 75 Deutsche ums Leben gekommen. Dies teilte das Auswärtige Amt am Donnerstag in Berlin mit.

Argentinien
Argentinien
Bundesgericht weist Anklage gegen Präsidentin Kirchner ab

Sie ist aus dem Schneider: Eine Anklage im Zusammenhang mit dem Anschlag auf ein jüdisches Gemeindezentrum gegen Argentiniens Präsidentin Cristina Kirchner ist abgewiesen: "zu spekulativ" hieß es.

Fakten zum Absturz
Fakten zum Absturz
Die neusten Erkenntnisse zur Germanwings-Katastrophe

Der Germanwings-Flug 4U9525 sank im Gleitflug, bevor er in den französischen Alpen zerschellte. 150 Menschen sind gestorben. Wie kam es zu dem Unglück? Was wir bislang wissen.

Politik
Woher stammten die Opfer?

An Bord der verunglückten Germanwings-Maschine vom Typ Airbus A320 waren 150 Menschen - 144 Passagiere sowie sechs Crew-Mitglieder.

Politik
Politik
Polizei bestätigt Bergung erster Absturz-Opfer

Helfer haben erste Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen geborgen. Sterbliche Überreste der Getöteten seien am späten Nachmittag von der Unglücksstelle weggebracht worden, bestätigte ein Polizeisprecher in Digne der Deutschen Presse-Agentur.

Panorama
Panorama
Helfer bergen erste Absturz-Opfer

Helfer haben erste Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen geborgen. Sterbliche Überreste der Getöteten seien am späten Nachmittag von der Unglücksstelle weggebracht worden, bestätigte ein Polizeisprecher in Digne der Deutschen Presse-Agentur.

Nachrichten-Ticker
Germanwings-Absturz: Dateien aus Stimmrekorder gesichert

Bei der Suche nach den Ursachen des Airbus-Absturzes in den französischen Alpen sind die Ermittler einen Schritt weiter: Die gefundene Blackbox sei auswertbar, es seien Stimmen im Cockpit und Geräusche zu hören, sagte der Chef der französischen Luftfahrtermittlungsbehörde BEA.

Nachrichten-Ticker
Germanwings-Absturz: Dateien aus Stimmrekorder gesichert

Bei der Suche nach den Ursachen des Airbus-Absturzes in den französischen Alpen sind die Ermittler einen Schritt weiter: Die gefundene Blackbox sei auswertbar, es seien Stimmen im Cockpit und Geräusche zu hören, sagte der Chef der französischen Luftfahrtermittlungsbehörde BEA.

Nachrichten-Ticker
Germanwings-Absturz: Dateien aus Stimmrekorder gesichert

Bei der Suche nach den Ursachen des Airbus-Absturzes in den französischen Alpen sind die Ermittler einen Schritt weiter: Die gefundene Blackbox sei auswertbar, es seien Stimmen im Cockpit und Geräusche zu hören, sagte der Chef der französischen Luftfahrtermittlungsbehörde BEA.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Argentinien auf Wikipedia

Argentinien ist eine Republik im Süden Südamerikas. Es ist der achtgrößte Staat der Erde und der zweitgrößte des Kontinents; im Hinblick auf die Einwohnerzahl nimmt es dort den dritten Rang ein. Wegen seiner großen Nord-Süd-Ausdehnung hat das Land Anteil an zahlreichen Klima- und Vegetationszonen. Der Name kommt vom lateinischen Wort für Silber – argentum – und liefert einen Hinweis darauf, welche Schätze die Eroberer auf seinem Territorium zu finden glaubten. Bis zu seiner Unabhängigkeit 181...

mehr auf wikipedia.org