A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Wolfsburg

Panorama
Panorama
Sturmserie tobt über Deutschland

Verspätete Züge, umgekippte Bäume und Verletzte: Deutschland erlebt in der Woche vor Ostern eine Sturmserie, deren Höhepunkt für Dienstag erwartet wurde. Dann soll Tief "Niklas" sogar orkanartige Böen bringen.

Sport
Sport
Neuer Machtfaktor ECA - Darum gewinnen Clubs an Einfluss

Europas Top-Clubs sind so mächtig wie nie. Bei den kommenden großen Fußball-Turnieren fließt deutlich mehr Geld als je zuvor in die Kassen.

Video
Video
Sturm knickt Bäume in NRW und Niedersachsen um

Berlin, 30.03.2015: Ein Sturm hat Rettungskräften in Teilen Deutschlands zu schaffen gemacht. In Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen mussten die Feuerwehren mehrmals ausrücken, um umgestürzte Bäume zu beseitigen. Bauzäune, Schilder und Bäume wurden auch in Bayern umgeweht. In Hessen mussten einige Straßen gesperrt werden. Große Schäden blieben aber aus - so auch im Schwarzwald, für den der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Unwetterwarnung herausgegeben hatte. Auch der Zugverkehr auf einigen Hauptstrecken der Deutschen Bahn im Norden und Osten Deutschlands waren wegen Sturmschäden gestört. Teilweise kam es zu Verspätungen. Betroffen war vor allem auch die ICE- und IC-Verbindungen zwischen Hamburg und Hannover sowie zwischen Berlin und Wolfsburg - in beiden Richtungen. Die Bahnstrecken sind mittlerweile weitgehend wieder in Betrieb gegangen.

Video
Video
Sturm knickt Bäume in NRW und Niedersachsen um

Berlin, 30.03.2015: Ein Sturm hat Rettungskräften in Teilen Deutschlands zu schaffen gemacht. In Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen mussten die Feuerwehren mehrmals ausrücken, um umgestürzte Bäume zu beseitigen. Bauzäune, Schilder und Bäume wurden auch in Bayern umgeweht. In Hessen mussten einige Straßen gesperrt werden. Große Schäden blieben aber aus - so auch im Schwarzwald, für den der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Unwetterwarnung herausgegeben hatte. Auch der Zugverkehr auf einigen Hauptstrecken der Deutschen Bahn im Norden und Osten Deutschlands waren wegen Sturmschäden gestört. Teilweise kam es zu Verspätungen. Betroffen war vor allem auch die ICE- und IC-Verbindungen zwischen Hamburg und Hannover sowie zwischen Berlin und Wolfsburg - in beiden Richtungen. Die Bahnstrecken sind mittlerweile weitgehend wieder in Betrieb gegangen.

Video
Video
Sturm knickt Bäume in NRW und Niedersachsen um

Berlin, 30.03.2015: Ein Sturm hat Rettungskräften in Teilen Deutschlands zu schaffen gemacht. In Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen mussten die Feuerwehren mehrmals ausrücken, um umgestürzte Bäume zu beseitigen. Bauzäune, Schilder und Bäume wurden auch in Bayern umgeweht. In Hessen mussten einige Straßen gesperrt werden. Große Schäden blieben aber aus - so auch im Schwarzwald, für den der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Unwetterwarnung herausgegeben hatte. Auch der Zugverkehr auf einigen Hauptstrecken der Deutschen Bahn im Norden und Osten Deutschlands waren wegen Sturmschäden gestört. Teilweise kam es zu Verspätungen. Betroffen war vor allem auch die ICE- und IC-Verbindungen zwischen Hamburg und Hannover sowie zwischen Berlin und Wolfsburg - in beiden Richtungen. Die Bahnstrecken sind mittlerweile weitgehend wieder in Betrieb gegangen.

Unwetter vor Ostern
Unwetter vor Ostern
Sturmschäden - Bahn sperrt Strecken im Norden

Sturm im Westen, miese Aussichten für die nächsten Tage: Bei Sturmböen in Niedersachen und NRW sind zahlreiche Bäume umgeknickt, es gab Verletzte. Auch der Bahnverkehr ist weiter betroffen.

Sport
Sport
Ingolstadt gleicht in Düsseldorf aus - Mannheim führt 2:0

Nach einer langen Unterbrechung wegen Mängeln am Eis hat Titelverteidiger ERC Ingolstadt in der Halbfinalserie der Deutschen Eishockey Liga gegen die Düsseldorfer EG den Ausgleich geschafft.

Kurz gelacht
Kurz gelacht
Betrunkener versucht Schlauchboot wiederzubeleben

Ein Franzose will eine nicht ansprechbare Person retten und leistet Erste Hilfe, inklusive Herzdruckmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung - an einem Schlauchboot. Er kommt in eine Ausnüchterungszelle.

Sport
Sport
Adler und DEG gewinnen DEL-Halbfinalauftakt

Mit denkbar knappen Siegen sind der Topfavorit Adler Mannheim und das Überraschungsteam Düsseldorfer EG in die Halbfinal-Serien um die deutsche Eishockey-Meisterschaft gestartet. Beide Clubs setzten sich jeweils erst in der Verlängerung durch.

Sport
Sport
Brasilien happy: "Sieg gibt Selbstvertrauen"

Als der Wolfsburger Luiz Gustavo per Kopf zum 3:1-Endstand traf und den rechten Zeigefinger gen Himmel reckte, erlebte Brasiliens Fußball so etwas wie eine Wiedergeburt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Wolfsburg auf Wikipedia

Wolfsburg ist eine kreisfreie Großstadt im Osten des Landes Niedersachsen. Die Stadt ist Sitz des Volkswagen-Konzerns und bildet mit den Städten Braunschweig und Salzgitter eines der neun Oberzentren des Landes. Es ist weiterhin Bestandteil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Wolfsburg ist nach Hannover, Braunschweig, Osnabrück, Oldenburg und Göttingen die sechstgrößte Stadt des Landes Niedersachsen. Nächstgelegene größere Städte sind Braunschweig, rund 26 Kilometer ...

mehr auf wikipedia.org