HOME

Diese Faktoren beeinflussen, ob unsere Arbeit uns glücklich macht

Sind es die netten Kollegen, das hübsche Büro oder doch nur das Gehalt, das Menschen im Job glücklich macht? Die London School of Economics hat die Faktoren untersucht.

Arbeit kann glücklich machen

Arbeit kann glücklich machen

Glück ist individuell: Für die einen ist es ein fauler Sonntag auf dem Sofa, für andere mehr Zeit für die Familie zu haben. Doch was macht uns eigentlich im glücklich? Die renommierte London School of Economics hat eine Gallup-Umfrage von Menschen in 160 Ländern ausgewertet, berichtet das Magazin "Enorm". Neben den Faktoren, die Glück ausmachen, wurde auch berücksichtigt, dass es unterschiedliche Definitionen von Glück gibt. So kann ein glücklicher Mitarbeiter einfach gute Laune haben oder das Leben als glücklich beschreiben. 

Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit

Zwei Aspekte sind erwartbar: Der Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit ist natürlich ein wichtiges Kriterium. Unglücklich macht es Mitarbeiter, wenn der Job so viele Ressourcen abzieht, dass sie zu müde sind, um ihre Freizeit noch aktiv zu gestalten. Überstunden müssen dabei nicht unbedingt ein Problem sein, solange genügend Zeit für Freunde, Familie und Hobbys bleibt.

Auch das Gehalt kann glücklich machen. Wer mehr verdient ist mit der Arbeit zufriedener als schlecht bezahlte Angestellte. Und: Körperlich anstrengende Jobs schlagen aufs Gemüt. Deutlich weniger glücklich sind Bau- und Minenarbeiter, Handwerker und Mitarbeiter in Transport, Landwirtschaft, Fischerei und Forstarbeit.

Doch abseits des Geldes können berufliche Perspektiven glücklich machen. Weiterbildung und Aufstiegschancen werden als glücksfördernd eingestuft. Das gilt auch für die Sicherheit des Arbeitsplatzes. Unsichere Arbeitsverhältnisse in kränkelnden Branchen machen eher unglücklich als unbefristete Jobs in gut funktionierenden Firmen.

Deutsche landen beim Glücks-Ranking auf Platz 16

Die Studie widmete sich aber nicht nur Mitarbeitern, sondern auch Selbstständigen. In Europa, Nordamerika, Australien, Neuseeland und Ostasien sind die Menschen glücklicher, wenn sie ihr eigener Chef sind. Allerdings drücken hier der Stress und Sorgen durch die unternehmerische Eigenverantwortung aufs Gemüt.


Die glücklichsten Mitarbeiter hat übrigens Österreich mit gut 95 Prozent, dahinter folgen Norwegen und Island. Deutschland landet nur auf Platz 16 - noch hinter Turkmenistan, Laos und nur knapp vor Venezuela. 

kg

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren