Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Undercover im Krankenhaus: So ergeht es Patienten in Deutschland

Sie werden vernachlässigt, beleidigt und gefährdet: Eine RTL-Reporterin hat mit versteckter Kamera gefilmt, wie übel in manchen Krankenhäusern mit Patienten umgesprungen wird.

Team Wallraff

RTL-Reporterin Pia Osterhaus aus dem Team Wallraff schlüpfte für ihren Report in die Rolle der Krankenhaus-Praktikantin

Die Szenen, die RTL-Reporterin Pia Osterhaus undercover in deutschen Kliniken gedreht hat, sind schockierend. Für die Sendung "Team Wallraff" schlüpfte die Journalistin für mehrere Monate in die Rolle der Pflegepraktikantin. Sie erlebte überfordertes Personal und menschenunwürdige Zustände für die Patienten.

Für den Beitrag "Profit statt Gesundheit: Wenn Krankenhäuser für Patienten gefährlich werden" hospitierte die Undercover-Reporterin in drei Klinken: im städtischen Klinikum München-Harlaching, im Helios-Klinikum Berlin-Buch und in den Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken in Wiesbaden, die ebenfalls teils von Helios betrieben werden. Sie fand heraus: Wo Patienten eigentlich bestmöglich behandelt und betreut werden sollten, findet häufig eine menschenunwürdige Behandlung statt.

Patienten werden gefährdet


Im städtischen Klinikum München-Harlaching ist die Ausstattung teilweise marode. Die Druckluftanschlüsse, die das Wundwasser absaugen sollen, funktionieren oft nicht richtig, sodass sie bei jedem Einsatz überprüft werden müssen. Wird das vergessen, kann das fatale Auswirkungen haben. Die Undercover-Reporterin bekommt mit, wie ein Lungenpatient wegen der fehlerhaften Funktion über Schmerzen klagt.

Patienten werden abgefertigt


Ein alter Mann, der bereits sein linkes Bein verloren hat, ist von weiteren Amputationen bedroht. Eine schlimme Sache für den Patienten. Die Ärzte dagegen zeigen wenig Mitgefühl, als sie ihm die Nachricht überbringen. "Der Doktor kommt und sagt buchstäblich im Vorbeihuschen: Sie wissen, dass wir Ihre Zehen abschneiden müssen", klagt der verunsicherte Patient. später gegenüber der Undercover-Reporterin.

Patienten werden gedemütigt


Das Pflegepersonal hat eigentlich nie genug Zeit, um sich ausrechend um die Patienten zu kümmern. Selbst für Grundbedürfnisse ist manchmal keine Zeit. Ein Patient, der gerne auf die Toilette möchte, wird von der Schwester zurechtgewiesen, er trage doch eine Windel, in die er machen könne. In einem anderen Fall setzt der Pfleger, die Patientin zwar aufs Klo, rennt dann aber in den OP und lässt die unerfahrene Praktikantin mit ihr allein zurück. Da diese nicht in der Lage ist, die verwirrte Dame zurück ins Bett zu bringen, muss sie ausharren, bis irgendwann die Visite vorbei kommt.

Patienten werden beleidigt


Bei der Morgenpflege verliert eine Krankenschwester vollends die Geduld mit einem demenzkranken Patienten. "Ich fick dich, du Tauber!", blafft sie den alten Mann an, der ihren Anweisungen nicht gefolgt war.

Die komplette Sendung "Profit statt Gesundheit: Wenn Krankenhäuser für Patienten gefährlich werden" ist bei RTL Now abrufbar.

bak
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools