HOME

Mit dem Fahrrad zur Arbeit: Fahrradpendler haben besseren Sex

Wir wussten ja, dass Radfahren gesund ist. Jetzt ergab eine neue Umfrage: Wer nach der Arbeit aufs Rad statt in die U-Bahn steigt, hat im Bett mehr Energie.

Fahrradfahrer glauben, dass sie mehr vom Leben haben

Fahrradfahrer glauben, dass sie mehr vom Leben haben

Mehr Sex durch Radfahren? Das scheint zu funktionieren. Eine Umfrage des britischen Cyclescheme-Programms ergab, dass rund 40 Prozent der Fahrradpendler besseren Sex haben, seitdem sie nicht mehr in überfüllten U-Bahnen oder im Stau stehen.

Radfahrer sind produktiver und zufriedener

Der Sex ist dabei nur einer von vielen positiven Nebeneffekten. Wer Rad fährt, lebt gesünder und zufriedener. Fast jeder der Befragten gab an, durch das Radfahren nach der Arbeit besser abschalten zu können. Bei 66 Prozent hatte das positive Auswirkungen auf die Beziehung zum Partner – was sich bei immerhin jedem Vierten direkt auf das Sexleben auswirkte.

Radfahrer sind auch bei der Arbeit produktiver als ihre Kollegen. Über die Hälfte der Befragten gab an, durch das Radfahren belastbarer geworden zu sein. Acht von zehn Radfahrern sind weniger gestresst und haben mehr Energie als früher; ein Drittel fühlt sich kreativer. Befragte Arbeitgeber bestätigen, dass ihre radelnden Mitarbeiter produktiver sind – und seltener krank.

Briten sollen mehr Radfahren

Das Cyclescheme-Programm will die Briten zum Radfahren bewegen. Wer sich ein neues Rad kauft, kann über das Programm bis zu 42 Prozent der Kosten sparen. Botschafterin des Programms ist die Rennradfahrerin Sarah Storey, mit elf Goldmedaillen eine der erfolgreichsten Paralympic-Sportlerinnen Großbritanniens. Dass Radfahrer zufrieden und erfolgreich sind, findet sie einleuchtend: "Tägliche Bewegung sorgt für einen Energieschub. Die Leute sind produktiver und fokussierter. Weil sie aktiver sind als ihre Kollegen, steigen sie die Karriereleiter schneller hinauf."

99 Prozent der Befragten würden Radfahren übrigens weiterempfehlen. Davon können öffentliche Verkehrsmittel nur träumen, allerdings überraschen diese Zahlen wenig: Schließlich hat mit Cyclescheme ein Verein zur Förderung des Radfahrens die Umfrage in Auftrag gegeben.

Carl Philipp Walter

Wissenscommunity