HOME

"Amazon Pricewatcher": Der Amazon-Preiswächter

Ein kleines Freeware-Tool macht das Einkaufen auf dem deutschen Marktplatz Amazon zu einem großen Spaß für alle Schnäppchenjäger. Gezielt stöbert das Tool im Bestand und macht auf Preisreduzierungen aufmerksam.

Es ist durchaus sinnvoll, beim Online-Shopping im Internet einen Preisvergleich wie Guenstiger.de, Olado.de oder eVendi.de zu verwenden. Jedoch nützt der beste Preisvorteil bei kleinpreisigen Waren aber nichts, wenn er von den hohen Porto- und Verpackungskosten eines Online-Shops wieder aufgefressen wird. Aus diesem Grund landen viele Online-Shopper am Ende doch wieder bei Amazon. Hier entfallen ab einem Bestellwert von 20 Euro alle zusätzlichen Kosten.

"Amazon PriceWatcher 1.0"

System:

ab Windows XP

Autor:

Orangeblue

Sprache:

Englisch

Preis:

Freeware

Größe:

0,5 MB

Die Sache mit dem Lagerwert

Amazon.de unterhält riesige Warenlager, in denen Bücher, CDs, DVDs, Elektronikgeräte und alle möglichen anderen Dinge verstaut werden. Lagerplatz ist teuer - und niemand kann es sich leisten, unverkäufliche Ware zu bunkern. Auch Amazon nicht. Aus diesem Grund werden viele Waren alle paar Tage im Preis reduziert, um sie so doch noch loszuschlagen. Das gilt zwar dank der Preisbindung nicht für Bücher, dafür aber für Musik-CDs, Computerspiele und Video-DVDs umso mehr. Geduld zu haben zahlt sich demnach schon bald in klingender Münze aus. Der "Amazon Pricewatcher" hilft dabei.

Die Freeware ist zwar komplett in englischer Sprache gehalten, erlaubt es aber auch, im deutschen Amazon.de auf die Suche zu gehen. Im ansprechend gestalteten Fenster reicht es aus, die deutsche Site zu wählen, eine Kategorie zu benennen und ein Suchwort einzugeben. Die Suche "Lara Croft" bei den "Video Games" führt so bereits zu zahlreichen Treffern. Passend zu jedem Produkt nennt das Tool den Namen, das Veröffentlichungsdatum, die aktuelle Verfügbarkeit und den Preis. Ein Mausklick auf einen Eintrag in der Liste lädt eine überaus übersichtliche Detailansicht mit allen weiteren Fakten und einem Bild.

Der Beobachter

Einzelne Artikel lassen sich nun mit "Watch!" in eine interne Bibliothek übernehmen. Fortan schaut der "Amazon Pricewatcher" bei jedem Start nach, ob sich an den Preisen etwas getan hat. So kann der Benutzer sehr gut mitverfolgen, wie sich die Preisgestaltung bei Amazon nach und nach ändert. Wer möchte, gibt sogar einen Minimalpreis vor, bei dessen Erreichen ein Kauf angedacht ist. Mit Geduld und Spucke tastet man sich so an den Preis heran, den man auch auszugeben bereit ist.

Der "Amazon Price Watcher" startet gerne zusammen mit Windows, um dann sofort seinen Artikelbestand zu aktualisieren und die neuen Preise auszuweisen. Möglich ist es auch, die Bilder zu den einzelnen Produkten zu speichern, um sie in eine interne Datenbank zu übernehmen.

Download beim Hersteller: www.orangeblue.net.ms

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel