HOME

"DesktopDeco": Digitaler Weihnachtsschmuck

Der erste Dezember nähert sich mit großen Schritten. Überall beginnen die Familien wieder damit, ihre Häuser festlich zu schmücken. Wer ein wenig Weihnachtsstimmung auch auf dem Windows-Desktop verbreiten möchte, installiert die Freeware DesktopDeco.

Ho-Ho-Ho, macht der Weihnachtsmann. Beim Anflug auf seinem Schlitten kann er sich schon bald gar nicht mehr verirren. Wo eben noch dunkle Nacht herrschte, blinkt und leuchtet es bald, dass die Stromversorger sich ihre kalten Händchen reiben können. Denn schon jetzt machen sich viele Familien daran, das ganze Haus weihnachtlich zu schmücken, sodass zum ersten Advent alles installiert ist - von den Lichterketten über die Jesuskrippe bis hin zum selbst gebastelten Adventskranz.

Da ist es natürlich ärgerlich, wenn man die festliche Zeit vor dem kargen PC-Bildschirm verbringen muss. Sarah Small tritt nun an, das zu ändern. Ihre Freeware "DesktopDeco" bietet einen ganzen Karton mit einem Dutzend weihnachtlicher Dekoelemente an. Vom Weihnachtsmann über den kleinen Engel bis zu zum Weihnachtsbaum oder dem Stechapfelzweig ist an Symbolik alles mit dabei, was zur rot-grünen Jahreszeit passt. Ein Mausklick auf ein Deko-Element reicht aus, um es direkt auf den Bildschirm zu stempeln.

Hier lässt es sich mit der Maus frei verschieben und auf diese Weise ganz nach Wunsch platzieren. Über einen Rechtsklick auf ein Bild wird das Popup-Menü geöffnet. An dieser Stelle lassen sich weiterführende Funktionen aktivieren. So können die Bilder an ihrem aktuellen Standpunkt ganz einfach und unverrückbar festgeklebt werden. Sie können auch transparent erscheinen oder gedreht werden. Das Stay-on-Top-Attribut stellt sicher, dass die Dekoration nicht von anderen Fenstern verdeckt werden kann. Natürlich ist es auch möglich, einzelne Elemente wieder zu löschen.

DesktopDeco 1.0

System

ab Windows 2000, NT, XP und Vista

Autor

Sarah Small

Sprache

Englisch

Preis

Freeware

Größe

ca. 0,8 MB

Pfiffig ist es, die Weihnachtsbilder mit einer Aktion zu verknüpfen. In der ersten Version steht an dieser Stelle erst einmal nur ein Link zur Verfügung. Das bedeutet also, dass es möglich ist, jedes Bild mit einer eigenen Homepage zu verknüpfen. Auf diese Weise lässt sich der Weihnachtsschmuck gleich als Starthilfe für ausgedehnte Surftouren im Internet verwenden. Gut wäre es jetzt noch, wenn es möglich wäre, über die Bilder auch Programme zu starten.

Download vom Hersteller: www.easytornado.com/DesktopDeco

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.