HOME

"Gobliiins 4": Nostalgie ist nicht alles

"Gobliiins 4" des französischen Entwicklers Societé Pollene führt eine klassische Knobelreihe aus den 90-ern weiter. Eigentlich ein schönes Vorhaben, würde das Spiel wenigstens in puncto Technik modernen Ansprüchen genügen.

Nostalgiker werden wahrscheinlich einen freudigen Luftsprung machen: Die knuffigen "Gobliiins"-Spiele des Entwicklers Coktel Vision waren unterhaltsame Knobel-Adventures, in denen drei Charaktere mit unterschiedlichen Eigenschaften Rätsel in einer abgedrehten Fantasy-Welt lösen mussten. Daran hat sich auch bei "Gobliiins 4" nichts geändert: Tchoup kann Sachen ins Inventar packen und benutzen, Perlius mit seinem magischen Stab Dinge verzaubern, und Kraftprotz Stucco seine Muskel spielen lassen. In 15 Level wollen die Talente der drei Spitzohren kombiniert werden, um Riri, das Lieblingserdferkel des Königs Balderon, zu finden.

Früh fallen die Macken der Neuauflage auf: Die unverständlich dahin gebrabbelten Dialoge lassen sich nicht abkürzen. Eine Hotkey-Funktion, die alle manipulierbaren Gegenstände innerhalb einer Karte aufzeigt, fehlt ebenfalls. Das zehrt vor allem an den Nerven, wenn jede Menge unwichtige Items herumliegen und dennoch jeder Pixel in der niedrig aufgelösten Spielwelt abgesucht werden muss, um nichts zu übersehen. Ein schlechter Nostalgie-Witz ist das Speichersystem: Das Programm generiert kein Savegame auf der Festplatte. Stattdessen muss wie weiland mit Stift auf Papier ein Passwort notiert werden, um beim nächsten Mal im aktuellen Level weiterspielen zu können.

Gobliiins 4

Hersteller/Vertrieb

Societé Pollene/Kalypso

Genre

Adventure

Plattform

PC

Preis

ca. 30 Euro

Altersfreigabe

o.A.

Wen die veraltete Technik und die detailarme 3-D-Grafik nicht abschreckt, der erhält mit "Gobliiins 4" ein solides Rätseladventure, das jedoch in keinerlei Hinsicht an die Klasse der drei Vorgänger heranreicht. Zwar sorgen einige nette Details wie die Schadenfreude der Gobliiins bei einem Missgeschick ihrer Kollegen für ein kurzes Schmunzeln. Doch retten sie das Programm nicht vor der den Niederungen des Mittelmaßes.

Alexander Hildebrand/Teleschau / TELESCHAU
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.