HOME

"Leisure Suit Larry: Box Office Bust": Zoten und Zitate

Mit "Leisure Suit Larry: Box Office Bust" feiert ein alternder Spielheld ein Comeback. Leider hat er seine beste Zeit hinter sich. Und der Nachwuchs kann ebenfalls nicht bestehen ...

Larry Laffer ist mittlerweile zum Filmstudioboss avanciert. Er engagiert seinen Neffen Larry Loveage, weil er dessen im wahrsten Sinn unschuldige Ausstrahlung ausnutzen will. Der Junge soll auf dem Filmgelände undercover herausfinden, wer der Maulwurf ist, der im Auftrag eines rivalisierenden Filmtycoons das Studio infiltriert. Das Spion-gegen-Spion-Abenteuer beginnt allerdings wenig aufregend: Um nicht aufzufallen, muss Larry jr. für seinen griesgrämigen Chef Handlanger-Tätigkeiten ausführen. Beispielsweise die Studiowände von Graffitis befreien, vom Winde verwehte Scriptseiten einsammeln oder ein auf dem Dach verirrtes Handy sicherstellen.

Grafisch ist "Box Office Bust" kein Meilenstein, dafür aber mit Liebe zum Detail gemacht. Cineasten freuen sich über Anspielungen auf Blockbuster wie "Der weiße Hai" oder "Titanic". Auch in Sachen Gameplay finden sich Seitenhiebe. So kann Larry sich wie in der "GTA"-Reihe in der offenen Welt des Studios frei bewegen und Golfcaddies "kapern". Larrys Bewegungsmöglichkeiten dagegen erinnern eher an Lara Croft: Springen, auf Balken balancieren, Gegenstände schieben ... Und dann wäre da noch die Vorliebe für große Brüste.

Richtig in Schwung kommt die Handlung erst, als Larry nicht nur dem Bösewicht in den eigenen Reihen nachstellt, sondern auch den aufreizenden Damen, die sich auf dem Studiogelände tummeln. Als Synchronstimmen für die weiblichen Hauptrollen wurden für die amerikanische Version so bekannte Namen wie Carmen Electra oder Shannon Elizabeth verpflichtet.

Leisure Suit Larry: Box Office Bust

Hersteller/Vertrieb

Team 17/Codemasters

Genre

Adventure

Plattform

PC, PlayStation3, Xbox 360

Preis

ca. 30 Euro

Altersfreigabe

ab 12 Jahren

Größtes Manko ist die teilweise störrische bis unpräzise Steuerung. Kurioserweise fällt außerdem innerhalb von Gebäuden plötzlich die 360-Grad-Rundumsicht weg, was die Orientierung drastisch erschwert. Auf Dauer haben die Missionen trotz Genre-Mix-Ambitionen zu starken Minispiel-Charakter. Da die als Motivationsquelle gedachten Damen eher comichaft brav als erotisch aussehen, fällt es dem Game schwer, den Spieler auf Dauer - sagen wir es, wie Larry es formulieren würde - bei der Stange zu halten.

Michael Eichhammer/Teleschau / TELESCHAU
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.