HOME

"Metal Gear Acid 2": Solid Snake ist Trumpf

Weil's so schön war, gleich nochmal: Auch im zweiten Teil von Konamis "Metal Gear Acid" wird wieder Karten gespielt, bis der Kopf raucht.

Fans von "Metal Gear Acid" dürfen aufatmen: Die Fortsetzung des Karten-Geheimagenten-Spiels funktioniert wie gehabt. Für jede Aktion - vom Einsatz der schallgedämpften Pistole über das Zünden einer Handgranate bis hin zum beliebten Verstecken in einem Pappkarton - braucht der Meisteragent des Machers Hideo Kojima eine Karte. Sechs davon bekommt er während der Missionsvorbereitung, zwei weitere bei jedem Zug. Veteranen des rundenbasierten Games können sogar alte Spielstände in die Fortsetzung laden, um in den Genuss zusätzlicher Karten zu kommen - maximal umfasst das Deck 500 Stück.

Diesmal ist Snake nicht alleine auf der Pirsch, sondern bekommt schon früh Unterstützung von der hübschen Venus. Von nun an werden beide Charaktere über das Spielbrett gezogen und deutlich komplexere Manöver als im Solo-Abenteuer absolviert. So ist es beispielsweise möglich, einen Gegner ins Kreuzfeuer zu nehmen oder einen Protagonisten als Köder vorauszuschicken, während sich der andere von hinten an den Feind heranschleicht. Neulinge werden deshalb in den ersten Stunden alle Hände voll zu tun haben - aber ebenso vermag es das Spiel, die Köpfe echter Profizocker zum Rauchen zu bringen.

Auch optisch hat sich einiges getan: Snake und Venus ziehen in hübscher 3D-Cell-Shading-Grafik durch die ansprechend gestalteten Bunkeranlagen, in denen es vor Gegnern geradezu wimmelt. Dumm nur, dass das Bild für das PSP-Display etwas zu groß ist. Wenn der Spieler nicht genau aufpasst, tappt er womöglich in den Sichtbereich einer Überwachungskamera außerhalb des eigenen und löst dadurch Alarm aus. Taktiktüftler und Profischleicher dürfen sich aber allemal über ein weiteres tiefgründiges Agenten-Abenteuer freuen - inklusive alter Bekannter aus früheren Spielen sowie einem neuen Metal Gear.

Metal Gear Acid 2

Hersteller/Vertrieb

Konami/Konami

Genre

Sonstiges / Besonderes

Plattform

PSP

Preis

ca. 45 Euro

Altersfreigabe

ab 12 Jahren

Wer partout nichts mit dem "Kartenspiel"-Snake anfangen kann, muss sich in Geduld üben. Denn laut Berichten während der Videospielmesse E3 soll "Metal Gear Solid: Portable Ops", das erste kartenlose Schleichabenteuer für die tragbare Konsole, kommendes Jahr erscheinen.

Sebastian Geiger/Teleschau / TELESCHAU
Themen in diesem Artikel