"MonkeyPhoto 3.0" Bilder-Grußkarten per Mail


Was tun mit all den vielen digitalen Fotos auf der Festplatte? "MonkeyPhoto 3.0" verpasst den besten Schnappschüssen einen bunten Rahmen und schickt sie anschließend als E-Mail-Grußkarte auf die Reise.

Das ist so einfach, dass jedes kleine Kind auf Anhieb damit zurecht kommt: "MonkeyPhoto" ist dazu in der Lage, die auf der Festplatte schlummernden Fotos in schmucke Grußkarten zu verwandeln, die per E-Mail verschickt werden.

Laden und Verfremden

Damit das gelingt, lässt sich nach Betätigung des "Open"-Knopfes ein Verzeichnis auslesen, das bereits einige Bilddateien enthält. Die Motive dieser Dateien landen auf einer scrollfähigen Dialeiste am unteren Rand des Programmfensters. Per Mausklick lässt sich eines der Bilder stark vergrößert in die Mitte des Fensters übernehmen. Jetzt ist es möglich, das Foto mit Effekten wie "Sepia" zu verfremden oder eine "Enhance"-Funktion zu verwenden, die das ganze Bild ohne weitere Rückfragen einfach noch ein wenig aufpeppt.

Rahmen für jeden Anlass

Am rechten Fensterrand sind zahlreiche Schmuckrahmen zu sehen - in verschiedenen Ebenen sind es weit über hundert. Wer in der Übersicht einen passenden Rahmen gefunden hat, klickt ihn an, um ihn auf diese Weise auf das gerade selektierte Bild zu "kleben". Hochgradig spezialisierte Rahmen gibt es für jeden Anlass, so auch für Geburtstagskinder, für den Valentinstag, für Weihnachten oder einfach nur so, um mit einem schönen Foto Danke zu sagen.

"MonkeyPhoto 3.0"

System:

ab Windows 98

Autor:

Monkeymen.com

Sprache:

Englisch

Preis:

28,99 Dollar

Größe:

8,4 MB

Es macht viel Spaß, sich durch das vorhandene Angebot zu klicken, um auf diese Weise den Rahmen zu finden, der am besten zum aktuellen Bild passt. Was an dieser Stelle nur noch fehlt, ist die Möglichkeit, Texte auf die Bilder zu schreiben, um sie so gleich mit einem passenden Spruch auszustatten. Immerhin sind einige Rahmen bereits mit Spruchbändern wie "Happy Halloween" oder "Party!" versehen.

Fast reisefertig

Die fertigen Foto-Grußkarten lassen sich im JPG-Format exportieren, gerne gleich in höherer Kopienanzahl pro Seite ausdrucken oder aber per Mail versenden. Beim Mai-Versand öffnet "MonkeyPhoto" einfach das Standard-E-Mail-Programm des Anwenders, um hier eine neue Mail anzulegen, der das Bild bereits als JPG-Anhang beiliegt. So besteht zumindest hier die Möglichkeit, das Bild zu kommentieren, um es anschließend gleich auf die Reise zu senden.

Die Testversion lässt sich 30 Tage lang ausprobieren.

Erhältlich beim Hersteller: www.monkeymen.com

Carsten Scheibe

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker