HOME

"Mushroom Men - Der Sporenkrieg": Das heldenhafte Schwammerl

Echter Champi(gn)on oder spielerische Stinkmorchel? "Mushroom Men - Der Sporenkrieg" setzt auf ungewöhnliche Helden und klassisches Gameplay.

Held der Geschichte ist Pax - ein kleiner und eigentlich friedfertiger Röhrenpilz, einziger Überlebende seines Stammes und angehender Weltenretter. Dass er überhaupt denken, gehen, hüpfen und sprechen kann, verdankt Pax einem Meteoriteneinschlag, dessen umherfliegender Staub die Lamellenköpfe zu kleinen Intelligenzbestien gemacht hat.

So baut sich Pax im MacGyver-Stil seine Waffen aus verschiedenen Utensilien zusammen, die er bei seinen Erkundungstouren durch die weiträumigen, aber streng linear aufgebauten Level aufstöbern muss. Egal, ob Kaugummi, Kronkorken, Murmeln, ein Stück Bindfaden oder PDA-Stift: Aus so gut wie allen Gegenständen lassen sich im Verlauf des Spiels immer schlagkräftigere Waffen gestalten. Einzige Voraussetzung: Sie müssen erst einmal gefunden werden!

Das ist nicht immer einfach, da die Abschnitte verwinkelt sind und sich über mehrere Ebenen erstrecken, die durch zahlreiche Hüpfpassagen erreicht werden wollen. Besonders gut versteckt sind die über 80 Meteoritenkristalle, die Pax in bestimmten Mengen ein Gesundheits-Upgrade bescheren. Das ist auch bitter nötig, denn allerlei mutierte Tiere wollen ihm an seine nahrhafte Pilzkappe: Spinnen, Maulwürfe, Ratten oder Hasen entledigt sich Pax durch wildes Wiimote-Gefuchtel. Bei Bossgegnern dagegen sind deutlich mehr Fingerspitzengefühl und eine strategische Planung nötig.

Mushroom Men - Der Sporenkrieg

Hersteller/Vertrieb

Red Fly Studio/Topware

Genre

Jump & Run

Plattform

Wii, Nintendo DS

Preis

ca. 30 Euro

Altersfreigabe

Ab 12 Jahren

Was "Mushroom Men" auszeichnet, ist sein ungewöhnlicher Grafikstil: Der Mikrokosmos wurde liebevoll entworfen, die Animationen sowie die Gegner sind hervorragend gestaltet. Ebenfalls erstklassig ist die Musikuntermalung ausgefallen. Schade nur, dass die die Kamera immer wieder manuell nachjustiert werden muss und bereits nach rund sechs bis sieben Stunden der Abspann über den Bildschirm flimmert. Andererseits: Länger würde das eher traditionelle Gameplay den Sporenkrieg auch nicht tragen.

Alexander Hildebrand/Teleschau / TELESCHAU
Themen in diesem Artikel