HOME

"Ratchet & Clank: Size Matters": Handheld-Helden mit Bienen-Minen

Auch auf Sonys kleiner Handheld-Konsole kommen "Ratchet & Clank" ganz groß raus.

Dabei fängt alles ganz harmlos an: Ratchet und Clank wollen ihren wohlverdienten Urlaub am Sandstrand genießen, als sie von einem lispelnden kleinen Mädchen erkannt werden. Das Gör ist lästiger als ein Paparazzo und besteht darauf, die beiden extravaganten Heroen für die Schülerzeitung in Aktion abzulichten. Praktischerweise weiß sie auch genau, wo sich fiese Roboter aufhalten. Ratchet hält es keine Sekunde länger auf dem Liegestuhl, denn ein waschechter Actionheld braucht eben Action.

Davon bietet "Size matters" jede Menge, denn die vermeintliche Ferieninsel ist hoffnungslos überlaufen. Wie von den PS2-Vorgängern gewohnt, kämpft sich der großohrige Lombax zusammen mit dem schmächtigen Blechmännchen durch ebenso bizarre wie bunte Fantasiewelten quer durch die Galaxis, die allesamt mit lästigen Gegnern überbevölkert sind. Dankenswerterweise steht eine Vielzahl an technischen Gadgets und Waffen zur Auswahl. Manche davon sind altbekannt, andere wurden eigens für die Fortsetzung von "Ratchet & Clank 3" und "Ratchet: Gladiator" kreiiert. Mit Blitzkanone, Bienen-Mienen, Agents of Doom, Schrumpfstrahl, Polarisator, Säuregranaten und anderen Gimmicks macht sich das ungleiche Paar auf die Suche nach einem entführten Mädchen.

Für Abwechslung sorgt dabei nicht nur der Perspektivenwechsel zwischen den beiden Protagonisten, sondern auch die gute Mischung aus klassischer Hack&Slay-Zerstörungswut, Geschicklichkeitstests und kleinen Rätseln. So müssen riesige Muttern mit dem Schraubenschlüssel gedreht werden, um Tore zu öffnen, per Sprieß-O-Mat Pflanzen zum Wachsen gebracht werden oder Schluchten mit Hilfe von Rotorblättern wie ein Hubschrauber überwunden werden. Kniffligeren Herausforderungen allerdings müssen sich Ratchet und Clank in der Regel nicht stellen - zumal die Steuerung hervorragend umgesetzt wurde.

Ratchet & Clank: Size Matters

Hersteller/Vertrieb

High Impact Games/Sony

Genre

Action-Adventure

Plattform

PSP

Preis

ca. 40 Euro

Altersfreigabe

ab 12 Jahren

Ein gelungener Mehrspielermodus, die für PSP-Verhältnisse ordentliche 3-D-Grafik, acht sehenswerte Comic-Planeten und last not least die schrillen Charaktere und der schräge Humor sorgen für generationsübergreifenden Spielspaß.

Michael Eichhammer/Teleschau / TELESCHAU