HOME

Computerspiel: Angel-Simulation für entnervte PC-Nutzer

Dies ist kein hektisches Ballerspiel, sondern Entspannung pur: Wetter, Tageszeit und Revier kann der Angler aussuchen. Einzige Voraussetzung: ein Windows-Betriebssystem ab 98.

Auf gefühlvolles Klicken kommt es an, wenn man mit dem "Angel-Simulator" den Hecht an den Köder locken und dann ins Boot hieven will. Das beschauliche Computerspiel entführt PC-Anwender in die Unterwasserwelt heimischer Seen, in der Barsche, Brassen, Rotaugen und weitere Fischarten ihre Kreise ziehen.

Die Simulation bietet beim "freien Fischen" die Auswahl unter vier Gewässern. Dort kann man sich dann für eine Jahreszeit, eine Tageszeit und für ein bestimmtes Wetter entscheiden - bei Regenwetter sollen bestimmte Fische ja besonders gern beißen. Außerdem gibt es drei Schwierigkeitsstufen. Eine Übersicht zeigt den Fischbestand an, mit einem "Fisch-Radar" kann man vor dem Auswerfen der Angel erkunden, wo es besonders viele Fische gibt. Langsam sinkt der Köder zu Boden, mit einem linken Mausklick wird die Angel gezogen. Wenn ein Fisch Interesse zeigt, wird es spannend. In einem Laufbalken wird das Hochreißen der Angel simuliert: Trifft der Angler einen grünen Bereich in der Mitte, gelingt der Fang, sonst ist der Fisch in letzter Sekunde entwischt.

Mit dem Wobbler auf Hechte

Besonders spannend ist das achtstündige Wettangeln gegen drei virtuelle Gegner. Hier zeigt eine Übersicht stets die eigenen Erfolge wie die Ergebnisse der Mitspieler an.

Ein Angel-Tagebuch speichert jeden Fang. Auch für jede Fischart werden die dicksten Erfolge mit Ort und Termin festgehalten. In einem "Aquarium" werden die einzelnen Fische vorgestellt. Hier erfährt man auch, das man am besten mit einem Wobbler auf Hechte geht. Um welchen Köder es sich dabei handelt, kann man sich im "Angel-Shop" ebenso zeigen lassen wie unterschiedliche Rollen und Seile. Im Lexikon werden rund 200 Fachbegriffe erklärt, die erworbenen Kenntnisse fragt ein Prüfungstrainer ab.

Wer nach so viel virtuellem Angeln Appetit bekommen hat, kann sich unter 100 Fischrezepten Anregungen fürs Abendessen holen. Dieses Teilprogramm läuft allerdings ziemlich instabil. Auch ist es schade, dass sich das Angeln am PC-Bildschirm auf die geringe Auflösung von 640 mal 480 Pixel beschränken muss.

AP / AP / DPA
Themen in diesem Artikel