HOME

FastStone Image Viewer: Fotos blitzschnell sichten

Wenn es darum geht, digitale Fotos ebenso schnell wie komfortabel zu sichten, setzen viele Anwender auf das kostenlose IrfanView. Der FastStone Image Viewer tritt nun ebenfalls in der Gratisversion an, um sich in der Gunst der Anwender auf den ersten Platz zu schleichen.

Der FastStone Image Viewer ist schnell geladen und zeigt in seiner dreigeteilten und sehr modern gestalteten Oberfläche zunächst nur die Übersicht der Ordner auf einem angewählten Datenträger. Markiert der Benutzer hier allerdings ein Verzeichnis, das Bilder in den gängigen Formaten speichert, legt der Image Viewer sofort los und generiert eine Thumbnail-Übersicht für alle vorliegenden Bilder. Ein weiterer Mausklick auf einen Thumbnail holt das entsprechende Motiv noch einmal in der Vergrößerung auf den Bildschirm.

Star Estimator 3.0

System

ab Windows 98

Autor

FastStone

Sprache

Englisch

Preis

Freeware

Größe

ca. 2,9 MB

Mit der Freeware ist es kein Problem, markierte Bilder zu löschen, zu kopieren, zu verschieben, auszudrucken, mit einem neuen Namen zu versehen oder sie verlustfrei zu drehen. Auch per E-Mail lassen sich einzelne Fotos gerne versenden. Zwei Batch-Funktionen kommen immer dann zum Einsatz, wenn sehr viele selektierte Dateien in einem Rutsch nachzubearbeiten oder mit einem neuen Namen zu versehen sind. Gelungen ist die Funktion, die zwei markierte Fotos direkt nebeneinander auf dem Bildschirm vergleicht. Bei zwei fast identischen Fotos lässt sich so sehr leicht erheben, welches das bessere ist.

Verfremden oder reparieren - Kein Problem

Per Doppelklick kann der Fotograf ein Foto in der rahmenlosen Vollbildansicht begutachten. Sehr schön: Ein einziger Mausklick aktiviert hier eine Lupenfunktion, mit der sich einzelne Bilddetails stark vergrößert betrachten lassen. Weitere Funktionen lassen sich abrufen, sobald der Anwender mit dem Mauszeiger den Bildschirmrand berührt. In diesem Fall blendet das Tool eine Menüleiste mit passenden Befehlen ein. Das Foto kann auf diese Weise gedreht, beschnitten oder auf eine neue Größe gebracht werden. Kein Problem ist es auch, das Foto nachträglich zu schärfen, mit einer anderen Helligkeit auszustatten oder Farbfehler zu reparieren. Viele Spezialfilter verfremden das Bild und machen daraus etwa eine Sepia-Aufnahme, die aussieht wie frisch aus Uromas verstaubtem Fotoalbum entnommen. Wichtig ist natürlich auch der Rote-Augen-Filter, der entstellte Blitzlichtfotos repariert.

Viel Spaß macht es, eine Slideshow zu starten - eine gute Vorgehensweise, um die neuesten Fotos zusammen mit der ganzen Familie zu sichten. Ein Tastendruck auf S reicht bereits aus, um alle Fotos in einem Ordner nacheinander auf den Bildschirm zu holen. Die Verweildauer der Aufnahmen wird dabei in den Voreinstellungen festgelegt. Smarte Überblendeffekte sorgen dafür, dass der Bilderreigen fast wie ein Film abläuft. Wer möchte, kann einzelne Bilder auch als Tapete auf den Desktop kleben. Eine Screenshot-Funktion rundet das vielseitige Gratis-Programm ab.

Download beim Hersteller: www.faststone.org Carsten Scheibe

Themen in diesem Artikel