VG-Wort Pixel

Neue USB-3.1-Stecker kommen Nie wieder falsch herum stöpseln


Der neue USB-Standard 3.1 ist reif für die Produktion. Die Anschlüsse werden schneller und flacher - und es ist völlig egal wie herum man sie einsteckt. Endlich.

USB-Anschlüsse können einen echt zur Weißglut treiben. Nie kann man sich merken, wie die Dinger richtig herum eingesteckt werden. Mit der Seite nach oben, wo die beiden Quadrate offen oder geschlossen sind? Der erste Versuch ist selten der letzte. Doch damit soll es bald vorbei sein: Das für den Standard verantwortliche USB Implementers Forum hat endlich die finalen Spezifikationen für die nächste Generation des Steckers herausgegeben.

USB 3.1 soll Daten doppelt so schnell übertragen wie der Vorgänger USB 3.0. Dabei ist die kleine Version USB 3.1 Type C nur so groß wie aktuelle Mini-USB-Stecker, dürfte aber über kurz oder lang sowohl bei Smartphones und Tablets als auch bei größeren Geräten wie Computern oder Druckern zum Einsatz kommen. Mit dem kleinen Kabel soll es sogar möglich sein, Notebooks aufzuladen und dabei gleichzeitig noch Filme zu streamen. Das Allerbeste: Beim Einstöpseln gibt es nun kein Vertun mehr, der Anschluss ist symmetrisch, also beidseitig verwendbar. Ähnlich wie der Lightning-Port von Apple.

Einziger Wermutstropfen: Bislang sind offiziell noch keine Geräte mit USB 3.1 angekündigt, die ersten wird es wohl frühestens zum Jahresende geben. Mit passendem Adapter sollen die neuen Kabel allerdings auch an alten USB-Ports funktionieren - allerdings nur mit halber Geschwindigkeit.

tim

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker