HOME

PROGRAMMHINWEIS: Blick in die Welt

Programm: WebCams Tourist 2.0

System: Windows 95/98/ME/2000

Autor: Johannes Selbach

Preis/Sprache: 19,95 US$/Englisch

Dateigröße: 2.300 kb

In 80 Tagen um die Welt? Das ist in unserem modernen Zeitalter keine kurze Zeit mehr. Der WebCams Tourist lädt deswegen jeden Anwender dazu ein, die ganze Welt in nur 80 Minuten zu bereisen. Zu diesem Zweck zapft das Programm zahlreiche Webcams im Internet an, die rund um die Uhr aktuelle Bilder von ihren Standorten senden. Das Programm kennt über 750 dieser Webcams, die in der Testversion vorinstalliert sind.

Die einzelnen Webcams sind im Programmfenster in die sieben Kategorien Tiere, Finanzen, Menschen, Weltraum, Transport, Wetter und Welt eingeordnet. Wer sich gerne die Welt anschaut, ohne dabei das eigene Arbeitszimmer zu verlassen, unternimmt per Mausklick Abstecher nach Alicante, Amsterdam oder Andorra la Vella, um einmal nur beim Buchstaben A zu bleiben. Ebenso lassen sich Leute beobachten. In der Menschen-Rubrik sind etwa die beiden beliebten Web-Kameras Anacam und Jennycam vorinstalliert. Im Vergleich mit vielen anderen Cam-Indexdiensten hat die Windows-Software einen Vorteil: Sie zeigt nur das Video selbst an und nervt nicht mit begleitenden Texten oder blinkenden Werbebannern.

Die Videoübertragungen werden in der Regel als Standbilder in ein Extrafenster geladen. Im Menü lässt sich vorgeben, ob die Bilder der Cams alle paar Sekunden oder nur alle 15 Minuten zu aktualisieren sind. Die Qualität der Bilder schwankt natürlich stark in Abhängigkeit vom jeweiligen Angebot. Wer die Kamera seiner Wahl gefunden hat, speichert die Bildsequenz auch als AVI-Video, das sich später mit dem Windows Media Player offline abspielen lässt. Der WebCams Tourist unterstützt passwortgeschützte WebCams, kommt mit HTTP-Proxy-Verbindungen zurecht und erlaubt eine automatische Weiterleitung zu umgezogenen WebCams. Gelungen ist die Linksammlung im Menü, die den Anwender zu zahlreichen Kamera-Sammlungen im Internet führt. In der Testversion wird übrigens nach ein paar Minuten ein rotes X über die Cam-Bilder gemalt.

Carsten Scheibe

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.