HOME

Stative, Objektive und Co.: Die besten Geschenktipps für Fotografen

Hobbyfotografen sind normalerweise nicht leicht zu beschenken. Wir haben eine Liste mit Ideen zusammengestellt - von günstig bis luxuriös.

Ein Fotograf braucht eine gute Kamera, klar. Doch die allein macht noch keine guten Bilder. Für das bestmögliche Ergebnis braucht der passionierte Hobbyknipser auch jede Menge Zubehör. Beispielsweise ein Stativ für ruckelfreie Fotos oder ein Objektiv. In unserer Liste findet sich für jedes Budget das passende Geschenk.

Wer noch nach der passenden Kamera für den Gabentisch sucht, wird hierfündig.

Stative von Giottos

Jeder Fotograf der etwas auf sich hält, braucht ein Stativ. Die sind nützlich für Nachtaufnahmen, da sie eine ruckelfreie Langzeitbelichtung ermöglichen. Auch für beeindruckende Landschaftsaufnahmen sind die Dreibeine unerlässlich. Die Stative aus der Vitruvian-Reihe von Giottos sind die vielseitigsten auf dem Markt. Sie zeichnen sich durch ihre Leichtigkeit, Kompaktheit, aber auch Belastbarkeit aus. Dank ihrer robusten Verarbeitung sind die Stative nicht nur für Anfänger, sondern auch für Profis geeignet.

Mit einem Preis von 229 Euro bis 449 Euro sind sie zwar nicht die günstigsten auf dem Markt, aber wer dieses Jahr besonders brav war, verdient auch ein gutes Geschenk.

Holga-iPhone-Filter

Die beste Kamera ist die, die man mithat. Da das bei vielen mittlerweile die Kamera am Smartphone ist, gibt es jetzt von Holga ein Filter-Linsen-Set für das iPhone 4 beziehungsweise das iPhone 4S. Damit lassen sich außerhalb einer App, die Fotos aufpeppen und im Holga-Stil ablichten. Innerhalb des "Holga iPhone Lens Filter Kit SLFT-IP4" gibt es den Filterbehälter in Schwarz, Weiß, Silber, Rot und Blau inklusive zehn Filtern, die sich durch Drehen des Rades wechseln lassen.

Das Filter-Set kann direkt über Holga in Hong Kong für 24,99 Dollar plus Lieferkosten bestellt werden. Die Lieferzeit beträgt laut Hersteller ein bis zwei Wochen.

Flickr Pro Account

Flickr ist eine der populärsten Fotosharing-Seiten im Internet. Mit einem Pro-Account, der 24,95 US-Dollar im Jahr kostet, bekommt man unbegrenzten Speicherplatz für hochgeladene Fotos und Videos, werbefreies Browsing sowie die Möglichkeit Videos in HD zu speichern und Fotos zu teilen. Darüber hinaus können Fotos in der größten Auflösung gespeichert werden und man kann so viele Fotos und Videos hochladen wie man möchte. Nützliche Statistiken sind ebenfalls im Paket enthalten.

Ringblitz-Adapter

Ringblitz-Adapter (oder Ringflash-Adapter) eignen sich besonders für Hobbyfotografen, die sich auf Portraits spezialisiert haben. Denn dadurch erreicht man eine Ringblitzausleuchtung fast wie im professionellen Studio. Auch für Makroaufnahmen wird der Ringblitz gerne verwendet. Der Adapter wird mittlerweile zu den unterschiedlichsten Preisen von den verschiedensten Firmen angeboten und wird an das vorhandene Blitzgerät angeschlossen. Aber Vorsicht bei den günstigsten Modellen! Diese erhalten meist schlechte Kritiken von den Nutzern.

Polaroid Z340

Als Polaroid 2008 die Produktion seiner berühmten Sofortbildkamera einstellte, gab es einen Aufschrei der Entrüstung. Der Hersteller wollte sich von diesem Zeitpunkt an auf das Digitalgeschäft konzentrieren und hat nun mit der Polaroid Z340 eine Digitalkamera auf den Markt gebracht, die mit einem Sofortdrucker ausgestattet ist. Eine Hommage an die originale Polaroid mit 14 Megapixel Auflösung, einem ausklappbaren LCD-Bildschirm, der auch als Objektsucher dient und einem integrierten Drucker mit ZINK-Technologie.

Das Modell ist relativ groß und schwer im Vergleich zu den mittlerweile sehr kompakten Digitalkameras auf dem Markt, aber dafür hat man die Möglichkeit, Bilder sofort auszudrucken. Das dazugehörige Papier im Format 3 x 4 wird von Polaroid ebenfalls produziert und der Druck geht überraschend flott. Man hat außerdem die Möglichkeit vor dem Druck geringe Fotobearbeitungen wie Zuschneiden durchzuführen oder einen Rand hinzuzufügen (auch den typischen weißen Polaroidrand). Im Internet kann man die Kamera ab 250 Euro finden.

Lensbaby Objektivsystem

Das Objektivsystem von Lensbaby bietet zahlreiche Möglichkeiten mittels untereinander nutzbaren, austauschbaren Objektiven und Linsen kreative Effektfotografie für den Bruchteil des Preises von Spezialobjektiven zu kreieren. Die Objektive sind mittlerweile für alle gängigen Spiegelreflexsysteme erhältlich. Der Clou an diesem System sind aber nicht nur die unendlichen Möglichkeiten, die durch die verschiedensten Objektive und Optiken ermöglicht werden, sondern auch das Beeinflussen des Fotos durch das Verformen des Objektives (beispielsweise durch das Objektiv "Muse") mit der Hand.

Auf der Webseite der Firma Lensbaby kann das System näher begutachtet und bestellt werden. Dort findet sich auch eine Liste mit Händlern in Deutschland. Das System ist nicht ganz billig, aber eine lohnenswerte Anschaffung für kreative Fotografen.

Blackbird Fly

Eine leichte Plastikkamera mit Doppellinse ordnet sich automatisch in den Lomografiebereich ein. Wenige haben bisher von der Blackbird Fly von Superheadz gehört, aber die Kamera bietet neben ungewöhnlichen Fotografiemöglichkeiten auch ein komplett analoges Retrogefühl. Mit der Blackbird kann man durch die Doppellinse auch Fotos aus der Hüfte schießen. Der Objektivmechanismus verlangt zwar etwas Fingerspitzengefühl, aber bietet durch manuelle Änderung zwei Fotografiermöglichkeiten (Standard und Hüfte).

Der Clou ist außerdem, dass man normale 35-mm-Filme für die Kamera nutzen und mittels des Hinzufügens von unterschiedlichen Rahmen (vor dem Einlegen des Filmes) in drei Filmformaten fotografieren kann. Die Blackbird Fly gibt es in den Farben Schwarz, Weiß, Orange, Rot, Blau und Gelb. Die Kamera ist ein Import aus Japan und dementsprechend nicht ganz billig.

Nikon Coolpix AW100

Die erste Outdoor-Kamera von Nikon zeichnet sich nicht nur durch Stoßfestigkeit, Wassertauglichkeit und Kälteresistenz sowie einer beeindruckenden Reihe an leistungsstarken Funktionen wie einem 16-Megapixel-CMOS-Sensor, integriertem GPS, 5-fachen optischen Zoom und einem 3 Zoll großen Display aus. Neben einem Panoramamodus gibt es auch einen Unterwassermodus sowie die Möglichkeit, mit der Funktion Action Control Fotos mit nur einer Hand oder sogar in Handschuhen aufzunehmen, ohne Gefahr zu laufen, dass man Wackelbilder erhält. Eine kleine unbezwingbare Kamera für aktive Fotografen, die vieles mitmacht.

Die ursprüngliche Preisempfehlung von 349 Euro wurde mittlerweile von einigen Online-Anbietern kräftig unterboten. Die Nikon Coolpix AW100 gibt es in den Farben Schwarz, Orange und Camouflage.

TechRadar / Tech Radar
Themen in diesem Artikel