HOME

TESTS: Hausrat & Inventar-Master 1.62

Wenn Ihre Wohnung abbrennt oder überflutet wird, kommt die Hausratversicherung für den Schaden auf. Doch was genau ist eigentlich alles zerstört worden? Und was war es wert? Das Programm Hausrat & Inventar-Master hilft dabei, den Überblick zu bewahren.

Programm: Hausrat & Inventar-Master 1.62

System: Windows 95

Autor: Eberhard Werner

Preis/Sprache: 39 Mark / deutsch

Dateigröße: 398 KB

Wenn Ihre Wohnung abbrennt oder überflutet wird, kommt die Hausratversicherung für den Schaden auf. Doch was genau ist eigentlich alles zerstört worden? Und was war es wert? Das Programm Hausrat & Inventar-Master hilft dabei, den Überblick zu bewahren.

Wer ernsthaft wissen möchte, welche Wertgegenstände er in den eigenen vier Wänden angesammelt hat, der teilt dem Hausrat & Inventar-Master zunächst einmal seinen Namen und die Personalien mit. Auch die Daten zur Hausratversicherung können in der Software erfasst werden. Anschließend gilt es, alle Räume der Wohnung oder des Eigenheims im Programm anzumelden. Viel Arbeit ist bei diesem Schritt nicht mehr zu investieren, da die Software bereits viele Räume von sich aus beim Namen nennt.

Zeitaufwändig wird es, alle wertvollen Gegenstände im Programm zu erfassen. Neben der Bezeichnung des Gegenstandes fragt das Programm den Kaufpreis, eine Datenbanknummer, ein Kaufdatum und einen Kommentar ab. Die einzelnen Gegenstände werden den Räumen zugeordnet, in denen sie vorliegen. Später ist es problemlos möglich, die Räume einzeln zu »besuchen«, um Listen der katalogisierten Güter zu erfragen. Kongenial erlaubt es das Programm, den Kaufwert der einzelnen Waren getrennt nach Räumen oder gemeinsam für die ganze Wohnung zu erheben. Diese Preislisten lassen sich auch ausdrucken. Anhand der vom Programm ausgerechneten Bestandssumme kann jederzeit überprüft werden, ob der bestehende Versicherungsschutz ausreichend dimensioniert ist.

Klug ist der Anwender, der im Bemerkungsfeld auch gleich noch die Seriennummern seiner Elektronikgeräte festhält. Im Falle eines Diebstahls kann die Polizei gleich mit den wichtigsten Informationen versorgt werden. Schade ist, dass der Hausrat & Inventar-Master keine weiteren Informationen abfragt und auch keine Fotos mit in die Datensätze einbindet.

Carsten Scheibe