HOME

Tetris-Suppe statt Buchstabensuppe: Neue Tetris-3D-Version

Bekanntlich ist Nintendo mit den bisherigen Verkaufszahlen des Handhelds 3DS nicht zufrieden und hofft, mit der Markteinführung von Tetris 3D im Frühherbst dieses Jahres der Konsole einen Aufschwung zu verleihen.

Bekanntlich ist Nintendo mit den bisherigen Verkaufszahlen des Handhelds 3DS nicht zufrieden und hofft, mit der Markteinführung von Tetris 3D im Frühherbst dieses Jahres der Konsole einen Aufschwung zu verleihen. Das legendäre Tetris machte die Konsole Nintendo Game Boy in den frühen 90er Jahren zu einem Massenerfolg und ist für viele noch heute der Inbegriff für Handheld-Spiele.

Die erste 3D-Version von Tetris wurde von Nintendo bereits Mitte der 90er mit dem Virtual-Boy-System auf den Markt gebracht. Virtual Boy war der wahrscheinlich spektakulärste Hardware-Flop für den japanischen Spielekonzern innerhalb der vergangenen 20 Jahre. Tetris wurde damals in zwei Versionen angeboten: einmal in der V-Tetris-Version und als 3D-Variante.

"The Tetris Holding Company" gibt an, dass Tetris für Nintendo 3DS auf der E3 präsentiert wird und dass bisher 132 Millionen Tetris-Spiele für Mobiltelefone heruntergeladen wurden. Die Holding, die auch die Lizenzrechte der Marke hält, hat außerdem angekündigt, bis Weihnachten weitere zwölf Produkte auf den Markt zu bringen. Es ist geplant, Tetris über das Videogame hinaus zu vermarkten und zum Beispiel Tetris T-Shirts, Schokolade und Suppe anzubieten.

Auf der am 7. Juni starteten E3 in Los Angeles kann das erste Demo des Spiels am Nintendo-Stand getestet werden. Ob da auch die Suppe verkostet werden kann, ist noch ungewiss.

TR / Tech Radar
Themen in diesem Artikel