HOME

Witzigkeit: No Klo from Redmond

Wie witzig: Die Meldung, dass Microsoft eine Internet-Toilette bauen werde, war ein Scherz. Von Microsoft selbst. Dem britischen Ableger zwar, aber immerhin...

Der Software-Konzern Microsoft hat eine eigene Pressemitteilung über die geplante Einführung einer Internet-Toilette als Scherz bezeichnet. Microsoft-Sprecherin Bridgitt Arnold entschuldigte sich für die entstandene Verwirrung.

Die Pressemitteilung von Microsoft Network (MSN) in London wurde bereits am 30. April verbreitet und weltweit von zahlreichen Medien als Meldung übernommen. Demnach sollte es bei den britischen Musik-Festivals in diesem Sommer erstmals ein als "iLoo" bezeichnetes Mobil-Klo mit Computer und drahtlosem Internet-Anschluss geben.

In Nachfragen bei PR-Firmen von Microsoft in Großbritannien und den USA wurde die Mitteilung bestätigt. "Diese iLoo-Pressemitteilung kam aus dem Büro in Großbritannien und war keine von Microsoft genehmigte Aussendung", erklärte Konzernsprecherin Arnold in Redmond bei Seattle.

DPA
Themen in diesem Artikel