HOME

"All by myself" im Flughafen: Einsamer Passagier dreht geniales Video

Nachts allein im Flughafen, ganz allein: Richard Dunn musste bis zum nächsten Morgen auf seinen Anschlussflug warten. Die Zeit hat er effektiv genutzt - für ein geniales iPhone-Video.

Ein Highlight im selbstgemachten Video: der gestrandete Fluggast kippt sich á la "Flashdance" Wasser über den Körper

Ein Highlight im selbstgemachten Video: der gestrandete Fluggast kippt sich á la "Flashdance" Wasser über den Körper

Richard Dunn hätte nachts in Las Vegas so viele tolle Dinge machen können: Auf dem Strip sein Geld verprassen (oder Millionär werden), eines der Dauerkonzerte einer US-amerikanischen Popgröße besuchen oder zum illegalen Boxkampf gehen. Dunn war dort auf der Durchreise und da sein Anschlussflug erst am nächsten Morgen ging, musste er viel Zeit totschlagen. Anstelle aber Las Vegas zu erkunden, machte er etwas noch Tolleres: Er drehte in den menschenleeren Hallen des Flughafens ein Musikvideo mit seinem iPhone.

Und wenn Las Vegas und Einsamkeit schon einmal aufeinandertreffen, liegt doch nichts näher, als Celine Dions Version von "All by myself" neu zu verfilmen. Die hat nämlich seit Jahren ihre eigene Show dort. Der schmalzige wie witzige Videoclip wurde erst vor drei Tagen auf die Videoplattform Vimeo hochgeladen und schon über 3,8 Millionen Mal geklickt.

All by himself hat er auch das Video gedreht, das etliche Locationwechsel, verschiedene Perspektiven und Kamerafahrten enthält. Für die einzelnen Einstellungen war viel Vorbereitung nötig. "Da war eine Frau hinter dem Ticketcounter, die mir ein Klebeband gab, bevor sie ging. Ich habe mein iPhone dann an einen Rollstuhl getaped oder an den Griff meiner Computertasche", erklärte Dunn dem Netzblog Gawker. "Beim Rolltreppendreh bin ich der Kamera hinterhergerannt, damit die Tasche am Ende nicht wieder runterfällt. Ziemlich lustig!" Ob es sich um ein echtes Selfie-Video handelt, ist nicht sicher.

Andra Wöllert
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.