HOME

Alle Filmmorde in einem Video: Metzelorgie mit Arnold Schwarzenegger

Endlich gibt es eine Alternative, wenn es über Weihnachten zu gemütlich wird: Alle Mordszenen mit Arnold Schwarzenegger in nur einem Video. Fast eine halbe Stunde dauert das Schlachtfest.

Das Team Auralnauts hat alle filmischen Mordtaten von Arnold Schwarzenegger in einem einzigen Video zusammengeschnitten. 30 Minuten geht es rund, das reicht aus, um sich von einer allzu friedlichen Weihnacht zu erholen.

Und obwohl sich in Schwarzeneggers Werk auch Familienschinken wie "Twins" oder "Versprochen ist Versprochen" befinden, ist Arnold meist ein Schauspieler für Grobe. Statt geschliffener Dialoge überzeugt er mit einem manischen Blick, während er zuschlägt. Das früheste Werk ist der Götterschinken "Hercules in New York" bei dem Schwarzeneggers Akzent noch das Beste ist. Der letzte Film ist "Last Stand", da der neueste ("Escape Plan") noch nicht auf Video veröffentlicht wurde. Ein Update ist bereits geplant.

Berücksichtigt sind seltene Perlen, wie eine Folge der "Straßen von San Francisco" in der Arnie seine Frau begleitet von psychedelischer Musik zu Tode schüttelt. Außerdem kann man sich an Kuriositäten wie dem totgebissenen Geier aus "Conan der Barbar" und einem erschossenen Gummikrokodil ("True Lies") erfreuen. Die Klassiker des Genres - "Phantom Kommando", "Predator" und die "Terminator"-Reihe - sind mit den wesentlichen Szenen vertreten. Nebenbei sieht man auch, dass Schwarzenegger als Schauspieler zwar mit wenig Talent begonnen hat, sich aber mit den Jahren durchaus steigern konnte.

Schwarzenegger in volle Länge im Free-TV

"Predator": Der Klassiker des Action-Films, der die Predatoren erschuf. Eine Kriegerrasse, die die Erde besucht, um auf die Menschenjagd zu gehen. Zuerst bekommen sie es mit dem Steiermärker zu tun. 23. Dezember ab 13.15 Uhr, Kabel Eins Classics

"True Lies - Wahre Lügen":

Agentenfilm von James Cameron mit Witz und viel Action. Arnold Schwarzenegger gerät in Nöte, als seine Tarnung als braver Ehemann von Jamie Lee Curtis Risse bekommt. 30. Dezember, ab 20.15 Uhr, Kabel Eins

Gernot Kramper