Computervirus Verwurmte Post vom FBI


E-Mail-Würmer werden immer raffinierter. Besonders tückisch sind die Briefbomben aus dem Netz, wenn sie unter dem Deckmantel eines amtlichen Schreibens daherkommen.

Erst vor wenigen Tagen haben Computer-Sicherheitsfirmen vor einer neuen Variante des Computerwurms MyDoom gewarnt. Jetzt macht ein neuer Wurm das weltweite Netz unsicher. Amerikanische Behörden haben vor E-Mails gewarnt, die vermeintlich von der Bundespolizei FBI kommen und einen Virus im Datei-Anhang befördern. In der Nachricht mit der gefälschten Absenderadresse fbi.gov heißt es, dass der Empfänger illegale Web-Sites aufgesucht habe. Deswegen müsse er im Dateianhang enthaltene Fragen beantworten. Das FBI erklärte am Dienstag, dass es niemals E-Mails in dieser Art versende. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker