HOME

Hiogi.de: Fragen per SMS stellen, das Internet antwortet

Wann fährt der nächste Zug von Moskau nach Berlin? Wie kriege ich Ketchupflecken aus einem weißen Sofa? Und wie heisst Knut mit Nachnamen? Die Welt ist voller Fragen und das Internet kennt viele Antworten. Nach diesem Prinzip funktioniert eine neue Web-Community.

Simples Prinzip: Der besondere Reiz des neuen Web-Angebots www.Hiogi.de liegt darin, dass Fragen spontan über SMS gestellt werden und dass man auch die Antwort auf diesem Weg erhält. Eine Frage per SMS zu stellen, kostet 50 Cent. Die Antwort gibt es kostenlos.

Damit der Fragensteller nicht veralbert wird, wurden zwei Sicherungen eingebaut: Zum einen wird die Antwort erst dann abgeschickt, wenn sie von einem zweiten Mitglied der Community bestätigt wird. Zum anderen wird die Antwort vom Fragensteller benotet. Positive Noten erhöhen das Bewertungsprofil des Mitglieds und damit die Chance auf einen Gewinn. Häufen sich negative Noten, wird man vom Hiogi-Team überprüft und muss mit einem Ausschluss rechnen.

Alle Fragen finden die passende Antwort

Es gibt kaum eine Frage, die nicht gestellt werden kann. Die Community beantwortet einfache Wissensfragen wie nach dem Begräbnisort Napoleons oder lebenspraktische Fragen wie nach dem nächsten Sanitätshaus in Berlin. Auch philosophische Fragen sind der Community nicht fremd. So wollte ein anonymer Fragensteller wissen: "Wer bist Du?" und erhielt per SMS die korrekte Antwort: "Ich bin der, der antwortet."

AP / AP