HOME

Hoax: 3.10.: Tag der deutschen Dateitauscher-Razzia?

Im Internet kursiert eine E-Mail, die vor einer Aktion gegen deutsche Nutzer von Datei-Tauschbörsen warnt. Tag der Razzia soll ausgerechnet der 3. Oktober sein. Experten sind sich sicher: Das Ganze ist ein Witz.

Wie die IT-Nachrichten-Website ZDNet.de meldet, ist zurzeit eine Warnmail im Umlauf, in der vor einem großen Schlag durch deutsche Behörden gegen User von Musiktauschbörsen gewarnt wird. Die Maßnahme sei für den Tag der deutschen Einheit geplant. Es werde "eine Aktion durchgeführt, in der alle Leute, die sich Musik oder andere Dateien mit Hilfe von Programmen wie Kazaa oder ähnlichem runterladen, angezeigt werden", zitiert ZDnet die Mail.

Bitte lächeln...

Wie das Online-Magazin weiter berichtet weiter, ist diese Nachricht inzwischen als Scherz oder Fälschung, als so genannte Hoax identifiziert worden. "In einschlägigen Foren wird die Mail belächelt, weil 'Beamte niemals am Feiertag arbeiten' würden", schreibt ZDnet. Die Scherzmail rate User dazu, sich selbst zu schützen: "Verhindert das gelingen dieser Aktion und schützt euch indem ihr euch an diesem Tag nichts runterladet und schickt diese Nachricht jedem, den ihr kennt", heißt es.

Die TU-Berlin hat die Mail inzwischen in ihre Hoax-Liste aufgenommen.

Ralf Sander
Themen in diesem Artikel