HOME

Superknuffig, superoriginell, superprovokant: Das sind die besten "Supergeil"-Parodien

Die Werbekampagne der Supermarktkette Edeka zieht die Youtuber in ihren Bann. Zahlreiche Nutzer haben den Clip "Supergeil" bereits nachgeahmt. stern.de zeigt die besten Parodien.

Super PR-Strategie! Entertainer Friedrich Liechtenstein tanzt in einem Werbespot von Edeka durch die Regalreihen der Supermarktkette und besingt das supergeile Angebot. Der Song schlägt sofort ein, innerhalb einer Woche erhält der Clip "Supergeil" auf Youtube fast vier Millionen Abrufe. Mit der neuen Kampagne macht Edeka sogar seinen Youtube-Flopp von 2012 wieder wett. Auf der Videoplattform findet der Song des Unternehmens zahlreiche Nachahmer und Parodien. Wir zeigen die kreativsten Umsetzungen:

Ein Hamburger Dönerverkäufer hat den Spot in seiner Filiale nachgespielt. "Was Edeka kann, können wir besser" schrieb er auf der Facebook-Seite des Fastfood-Restaurants über seinen Clip. Die Tanzschritte des Hauptdarstellers können sich in der Tat sehen lassen. Supermoves.

Von der tierischen Seite betrachtet Youtube-Nutzer "kpopgogogo" die Werbung. Ein Superherrchen spielt in der Parodie mit seinen Superhunden den Alltag nach. Superknuffig.

Politischer geht es in dem Clip von Gay Butters zu. In seiner Interpretation "Supergay" nimmt er Edekas PR-Konzept aufs Korn und hinterfragt den Hype. Superprovokant.

Die erfolgreichste Parodie liefert Imitations-Künstler Marti Fischer auf dem Kanal "Clavinover". Seinem Youtube-Kollegen "Lefloid" macht er im Liechtensteinischen Stil Komplimente. Mehr als 60.000 Mal wurde das Video bereits angeklickt. Supernah am Original.

Nicht verwenden (war Agentur)