VG-Wort Pixel

Galaxy Nexus mit 1,5-GHz-Prozessor möglich Samsung könnte überarbeitetes Galaxy Nexus veröffentlichen


Samsung und Google könnten ihr Ice-Cream-Sandwich-Flaggschiff Galaxy Nexus mit einem verbesserten 1,5-GHz-Prozessor von Texas Instruments erneut auf den Markt bringen.

Samsung und Google könnten ihr Ice-Cream-Sandwich-Flaggschiff Galaxy Nexus mit einem verbesserten 1,5-GHz-Prozessor von Texas Instruments erneut auf den Markt bringen.

Auf der Webseite "Nenamark" tauchten Benchmark-Testergebnisse zu einem Galaxy Nexus samt PowerVR-SGX544-Grafikprozessor von Imagination Technologies auf.

Diese GPU kommt bei einem Texas-Instruments-Prozessor mit 1,8 GHz zum Einsatz, der für das Nexus auf 1,5 GHz untertaktet werden könnte. Bereits beim originalen Nexus wurde der Prozessor von 1,5 GHz auf 1,2 GHz untertaktet.

Die Testergebnisse auf der Benchmarking-Seite könnten zwar gefälscht sein, allerdings ist eine Neuveröffentlichung von Geräten für Samsung nichts Ungewöhnliches. Der südkoreanische Konzern hat beispielsweise mit dem Samsung Galaxy S Advance ein Smartphone auf den Markt gebracht, das sich hauptsächlich durch den Bildschirm von dem Samsung Galaxy R unterscheidet.

Für ein überarbeitetes Galaxy Nexus spricht auch eine Veröffentlichung des US-Mobilfunkanbieters Sprint, der das Nexus demnächst in sein Angebot aufnimmt. Laut der Webseite soll das Smartphone mit einem besseren Prozessor ausgestattet sein. Gerüchten zufolge soll das überarbeitete Galaxy Nexus außerdem anstatt einer 5-Megapixel-Kamera ein 8-Megapixel-Modell integriert haben.

Es bleibt abzuwarten, ob sich die Gerüchte bewahrheiten. Einerseits ist man ein solches Vorgehen von Samsung gewöhnt, auf der anderen Seite hätte die Veröffentlichung eines überarbeiteten Galaxy Nexus angesichts der bevorstehenden Markteinführung des Galaxy S3 relativ wenig Sinn.

TechRadar Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker