HOME

diplomand: Diplomand des Monats: Sönke Mohr

geb. 1975

Hochschule für Wirtschaft und Politik Hamburg

Betriebswirtschaftslehre

mohr@worldonline.de

Zur Person:

Ich heiße Sönke Mohr, bin Jahrgang 1975 und in der schönen Hansestadt Hamburg geboren und aufgewachsen. Nach der Schulzeit habe ich von 1992 bis 1996 eine Berufsausbildung bei der DaimlerChrysler Aerospace AG zum Fluggerätbauer absolviert. Bis 1997 habe ich im Auftrag der DaimlerChrysler AG für Airbus Industrie (MSC) gearbeitet.

Nachdem ich erste Berufserfahrungen gesammelt habe, entschied ich mich für das Studium der Betriebswirtschaftslehre. Meine Schwerpunkte lagen in den Bereichen Personalwirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Marketing.

Während des Studiums sammelte ich viele Erfahrungen bei verschiedenen Unternehmen: 1998 und 1999 war ich in den Semesterferien bei der DaimlerChrysler Aerospace Airbus AG in Hamburg als Werkstudent im zentralen Einkauf beschäftigt. Bei der Tiscali GmbH war ich nicht nur semesterbegleitend tätig, sondern schrieb auch dort meine Diplomarbeit zum Thema »Personalbeschaffung im Internet«. Im Rahmen dieser Arbeit wurde ich mit den Aufgaben der Personalbeschaffung konfrontiert.

Im Oktober 2000 schloss ich mein Studium erfolgreich als Diplombetriebswirt ab und erhielt bei der Tiscali GmbH als Projektmanager im Bereich Produkt-Management einen Job.

Seit Februar 2001 bin ich für www.handy.de als Business Development Manager tätig. Wer mehr über mich erfahren möchte, sollte auf meiner Homepage vorbeischauen oder mir eine E-Mail (mohr@worldonline.de) schicken.

»Ziel dieser Diplomarbeit ist es, das Internet als Instrument für die Personalbeschaffung zu analysieren. Durch Nennung von Vor- und Nachteilen sowie Chancen und Risiken soll im Folgenden ein transparenter Überblick ermöglicht werden.

Im zweiten Kapitel wird ein allgemeine Übersicht über die Personalwirtschaft bzw. Personalbeschaffung vermittelt. Insbesondere wird hierbei zwischen interner und externer Personalbeschaffung differenziert. Die jeweiligen Vor- und Nachteile werden in diesem Zusammenhang genannt. Darüber hinaus werden zusätzlich die klassischen Personalbeschaffungswege aufgezeigt. Im dritten Kapitel wird auf die Struktur und Entstehungsgeschichte, vor allem aber auf die Dienste des Internets eingegangen. Außerdem werden Nutzerzahlen und Erhebungsmethoden aufgezeigt.

Das vierte Kapitel stellt gleichzeitig den Hauptteil dar, der sich konkret mit der Personalbeschaffung im Internet beschäftigt. Nach einem Abschnitt, der die Grundvoraussetzungen für den Internetzugang beschreibt, werden verschiedene Bereiche des Internets und die relevanten Möglichkeiten für die Personalbeschaffung dargestellt. Insbesondere werden mögliche Chancen und Risiken für die Personalbeschaffung umrissen.

In einer Schlussbetrachtung werden die wesentlichen Ergebnisse dieser Arbeit zusammengefasst.»

1. Einleitung und Zielsetzung

2. Personalwirtschaft und Personalbeschaffung

2.1 Interne Personalbeschaffung

2.1.1 Vorteile der internen Personalbeschaffung

2.1.2 Nachteile der internen Personalbeschaffung

2.2 Externe Personalbeschaffung

2.2.1 Vorteile der externen Personalbeschaffung

2.2.2 Nachteile der externen Personalbeschaffung

2.3 Klassische Beschaffungswege

3. Das Internet

3.1 Die Entstehungsgeschichte des Internets

3.2 Nutzerzahlen und -struktur

3.3 Das Intranet

3.4 Dienste im Internet

3.4.1 World Wide Web

3.4.2 Electronic Mail

3.4.3 Newsgroups

3.4.4 Chat

4. Personalbeschaffung im Internet

4.1 Grundvoraussetzungen

4.2 Online-Stellenmärkt

4.2.1 Kostenpflichtige Online-Stellenmärkte

4.2.2 Kostenlose Online-Stellenmärkte

4.2.3 Personalberater online

4.2.4 Stellensuchmaschinen

4.2.5 Arbeitsamt online

4.2.6 Vor- und Nachteile von Online-Stellenmärkten

4.2.7 Bewertungskriterien für Online-Stellenmärkte

4.2.8 Bedeutung für die externe Personalbeschaffung

4.3 E-Mail als Instrument für die Personalbeschaffung

4.3.1 Zeitersparnis

4.3.2 Kostenvorteile

4.3.3 Dokumentation

4.3.4 Dateien-Transfer

4.3.5 Nachteile von Electronic Mail

4.4 Unternehmenseigene Website

4.4.1 Zugang zur Website

4.4.2 Information

4.4.3 Design

4.4.4 Benutzerfreundlichkeit

4.4.5 Interaktivität

4.4.6 Vor- und Nachteile für Unternehmen

4.5 Zusätzliche Möglichkeiten

4.5.1 Newsgroups

4.5.2 Chat

5. Schlussbetrachtung

6. Quellenverzeichnis

6.1 Literaturverzeichnis

6.2 Internetquellen

6.3 Abbildungsverzeichnis

Diplomarbeit: Personalbeschaffung im Internet

Hochschule: Hochschule für Wirtschaft und Politik Hamburg

Institut:

Fachbereich: Betriebswirtschaftslehre

Art der Arbeit: Diplom

Abgabe: Oktober 2000

Bearbeitungsdauer: 3 Monate

Seitenzahl: 38

Note: 2,0

Preis: 423,72 ?

Preis für Studierende: 211,86 ?

Bestellnr.: 90773044

Inhaltsangabe

Wissenscommunity