HOME

(Vor-)Lesezeit: Kinderbuch-Klassiker: Die schönsten Geschichten für kleine Leseratten

Es gibt Bücher, die bleiben im Kopf. Dazu zählen vor allem zeitlose Klassiker aus unserer Kindheit, die noch heute Millionen junger Leser begeistern. Wir stellen Ihnen fünf davon vor.

Diese Kinderbuch Klassiker gehören zur Pflichtlektüre

Kinderbuch-Klassiker wie "Karlsson vom Dach" begeistern junge Leser

Getty Images

Das (Vor-)Lesen von Büchern wirkt sich in vielerlei Hinsicht positiv auf Ihren Nachwuchs aus: Der Wortschatz wird erweitert, die Ausdrucksweise sowie das Konzentrationsvermögen verbessert und die Fantasie angeregt. Abgesehen davon sind die Geschichten dramaturgisch und sprachlich so gut geschrieben sind, dass sie Kinder wie Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann ziehen können. Heute wie morgen.

"Oh, wie schön ist Panama" von Janosch
(ab 3 Jahren)

Bereits 1978 erschienen, wurde die Kindergeschichte schon ein Jahr später mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Noch heute flimmern die Geschichten vom kleinen Tiger und dem kleinen Bären in Deutschland über die Bildschirme. Und auch die Bücher begeistern Millionen Kinder: Insbesondere die Geschichte, wie Tiger und Bär nach Panama – dem Land ihrer Träume, wo alles besser, größer und schöner als zu Hause sein soll – reisen, geht ans Herz. Kein Wunder also, warum dieses wunderschön illustrierte Kinderbuch ein echter Klassiker ist.
Die Geschichte finden Sie hier.

"Der Räuber Hotzenplotz" von Otfried Preußler
(ab 6 Jahren)

Aus Liebe zum Kasperltheater und seinem später veröffentlichten Buch "Krabat" – damals biss er sich an dem ersten Absatz die Zähne aus und wollte kurzum etwas Lustiges zur Abwechslung schreiben – entstand die Geschichte um den wilden Räuber Hotzenplotz: Als dieser vom Kasperl und dessen Freund Seppel gesucht wird, weil er eine Kaffeemühle gestohlen haben soll, nimmt er die beiden Spürnasen kurzerhand gefangen. Unterstützt wird er dabei von dem bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann – denn so leicht lässt sich Hotzenplotz nicht fangen. Aber auch Kasperl und Seppel wollen ihre unfreiwillige Gefangenschaft nicht tatenlos hinnehmen.
Das Buch gibt es hier.

"Frederick" von Leo Lionni 
(ab 4 Jahren)

Diese niedliche Geschichte wurde 1967 veröffentlicht und ist nicht nur äußerst poetisch, sondern auch unglaublich gefühlvoll: Wenn der Winter bevorsteht, begeben sich alle Feldmäuse auf die Suche nach Nahrung – bis auf einen: Frederick. Statt sich mit Körnern, Nüssen, Mais und Stroh abzugeben, sammelt er lieber Sonnenstrahlen, Farben und Wörter, um die kalte, trübe und öde Jahreszeit zu überbrücken. Obwohl er dafür von seinen Mausfreunden kritisch beäugt wird, fängt er fleißig weiter Hoffnungen und Träume ein. Als sich die Vorräte der anderen dem Ende zuneigen, kommt Fredericks große Stunde.
Das Buch bekommen Sie hier.

"Der Struwwelpeter" von Heinrich Hoffmann
(ab 3 Jahren)

Die Geschichte entstand bereits 1844 und gehört noch heute zu den erfolgreichsten deutschen Kinderbüchern. Ursprünglich war es ein Geschenk von Heinrich Hoffmann, einem Frankfurter Arzt, an seinen dreijährigen Sohn. Nachdem ihn sein Umfeld dazu drängte, die Geschichte drucken lassen, wurde das Bilderbuch 1845 mit seinen zehn illustrierten Versgeschichten veröffentlicht. Darin geht es um kleine Kinder, die ungehorsam oder unachtsam sind – und die Konsequenzen ihres Handelns auf grausame Art und Weise zu spüren bekommen. Auch wenn das Kinderbuch bis heute umstritten ist, wurde es in knapp 40 Sprachen übersetzt.
Die Geschichte finden Sie hier.

"Max und Moritz" von Wilhelm Busch
(ab 3 Jahren)

Auch diesen Bubengeschichten wurden lange vor unserer Zeit veröffentlicht: Ende Oktober 1865 wurden die sieben Streiche das erste Mal erzählt. Seitdem zählt das Frühwerk von Wilhelm Busch zu den beliebtesten Kinderbüchern. Und das, obwohl auch hier die Streiche von Max und Moritz ein böses Ende nehmen. Dennoch sind die Lausbubengeschichte ein echtes Lesevergnügen für Groß und Klein: Von der Witwe Bolte, der sie die Hühner stehlen, bis zu Lehrer Lämpel, dem die frechen Jungs Schießpulver in die Pfeife stopfen, fallen den Buben immer wieder neue Ideen ein, ihre Mitmenschen zu ärgern.
Das Buch finden Sie hier.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg