HOME

Geburt im Auto: Wegen Orkan "Friederike": Baby kommt neben Kölner Stadion zur Welt

Orkan "Friederike" hat in weiten Teilen Deutschlands für Chaos gesorgt – einer Familie bescherte das Tief sogar eine abenteuerliche Geburt ihres Sohnes. Der kleine Anton wurde im Auto neben dem Stadion des 1. FC Köln entbunden.

Der Orkan "Friederike" hat zwar den Wagen seiner Eltern, aber nicht den kleinen Anton aufhalten können: In einem hat eine Frau in Köln ihr Baby zur Welt gebracht. Papa und Mama waren am Donnerstagnachmittag zur Entbindung auf dem Weg in die Klinik, als eine sturmbedingte Straßensperrung die pünktliche Ankunft zunichte machte, berichtete die Feuerwehr. Der kleine Junge erblickte noch vor Ankunft von Rettungsdienst und Notarzt im Auto das Licht der Welt.

Über den Notruf ging die Nachricht von der beginnenden ein. Der Leitstellendisponent gab am Telefon fortwährend Anweisungen, bis er im Hintergrund das Neugeborene schreien hörte. "Auch für ihn ein ergreifender Moment, als er im Hintergrund den Kleinen schreien hörte, berichtete der Kollege im Anschluss", ließ die Kölner Feuerwehr verlauten. Der Papa durfte dann mit Hilfe der eingetroffenen Einsatzkräfte die Nabelschnur durchtrennen. 

Wie Lokalmedien berichten, ereignete sich die Geburt an der Junkersdorfer Straße, quasi direkt im Schatten des Rheinenergie-Stadions, in dem Fußball-Bundesligist 1. FC seine Heimspiele austrägt.


epp / dpa
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity