VG-Wort Pixel

Spaß und Sport Klassische Rollschuhe für Kinder: Das sind die wichtigsten (Kauf-)Kriterien

Rollschuhe für Kinder gibt es in allen Größen
Rollschuhe für Kinder bieten mehr Halt, wenn je zwei Rollen nebeneinander liegen
© LightFieldStudios / Getty Images
Bevor Inlineskates den Markt (im wahrsten Sinne des Wortes) von hinten aufgerollt haben, waren Rollschuhe angesagt. Und wie viele Trends aus den 80er Jahren feierte auch dieser 2020 ein Comeback: Seitdem erfreut sich das Fahren auf vier Rollen einer steigenden Beliebtheit – besonders bei Kindern.

Inhaltsverzeichnis

Im Gegensatz zu klassischen Inlineskates besitzen Rollschuhe keinen Bremsklotz hinten, sondern einen Stopper vorne. Dieser ist in vielerlei Hinsicht nützlich: Er gibt zusätzlichen Halt, hilft beim Navigieren und sorgt für mehr Schwung beim Fahren. Für Kinder, die noch keinerlei Erfahrungen mit Skates gesammelt haben, sind Rollschuhe der perfekte Einstieg. Das Fahren auf je zwei nebeneinanderliegenden Rollen macht nicht nur Spaß, sondern fördert die Ausdauer und Geschicklichkeit. Bevor Sie sich jedoch für ein Modell entscheiden, sollten Sie die wichtigsten (Kauf)-Kriterien kennen. So finden Sie passenden Rollschuhe für Kinder.

Affiliate Link
Decathlon.de | Rollschuhe für Kinder Quad 100
Jetzt shoppen
49,99 €49,99 €

Checkliste: Darauf gilt es vor dem Kauf zu achten

Die Größe
Da sich die Füße von Kindern noch im Wachstum befinden, ist es auch beim Kauf von Rollschuhen ratsam, etwas Luft nach oben zu lassen. Damit die Skates auch noch im nächsten Jahr passen. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass die Füße einen festen Halt in den Schuhen haben – und nicht hin und her rutschen. Besonders gut geeignet sind hier größenverstellbare Modelle für Jungs und Mädchen, die mit den Kinderfüßen einfach mitwachsen können.

Die Schuhe
Allgemeinhin wird zwischen Hard- und Softboots unterschieden. Gemeint sind damit die Schuhe auf den Rollen, die entweder weich (und biegsam) sind oder hart und steif. Während reine Plastikschuhe mehr Stabilität bieten und die Gelenke entlasten, ist der Tragekomfort bei Softboots deutlich höher – und somit auch für Kinder die bessere Wahl: Durch die verbesserte Beweglichkeit und das weiche Innenleben sind Hartboots heute eh kaum mehr erhältlich.

Die Rollen
Die Shore-Durometer-Skala (0 bis 100A) gibt den Härtegrad der Rollen an. Je härter das Gummi ist, desto höher fällt auch der Wert aus. Während weiche Rollen geschmeidiger über den Boden gleiten und den Fahrkomfort erhöhen, nutzen sich harte Rollen nicht so schnell ab – und sorgen beim Fahren für eine direktere Kraftübertragung. Für Kinder sind dementsprechend weiche Rollen ein sicherer Einstieg, während die harten Modelle für erfahrene Skater besser geeignet sind.

Affiliate Link
Mytoys.de | Rollschuhe Super Quads (verstellbar)
Jetzt shoppen
69,95 €

Rollschuhe für Kinder: Sicherheit geht immer vor

Mit dem Stopper (auch Toe Stop genannt) vorne am Rollschuh wird navigiert und gebremst – dadurch kann sich das Material mit der Zeit abnutzen. Um nicht zu riskieren, dass die Befestigungsschraube beschädigt wird, sollte der Stopper ausgetauscht werden, sollte er mit der Zeit Verschleißerscheinungen aufweisen. Dadurch bleibt die Fahrt für Ihr Kind stets sicher.

Zudem ist es wichtig, besonders für Fahranfänger, vor dem Rollschuhfahren eine Art Schutzausrüstung anzulegen – bestehend aus Schutzprotektoren für Ellenbogen, Handgelenke und Knie sowie einem passenden Helm für Kinder. Sie federt gefährliche Stürze ab und bewahrt Ihren Nachwuchs vor schmerzhaften Schürfverletzungen, vor allem in der Übungsphase. 

Affiliate Link
Amazon.de | Rollschuhe für Kinder (verstellbar)
Jetzt shoppen
44,99 €

Rollschuhfahren lernen: Tipps für Anfänger

Bei den ersten Fahrversuchen sollte Ihr Kind (je nach Alter) nicht unbeaufsichtigt bleiben – bieten Sie stattdessen Ihre Hilfe an, um das Sturzrisiko zu minimieren. Wichtig ist in jedem Fall, dass sich Ihr Nachwuchs irgendwo festhalten kann, sei es an Ihnen oder einem nahe liegenden Zaun. Wählen Sie zum Üben einen leeren Parkplatz oder Ähnliches mit glattem Belag aus, auf dem Ihr Kind die ersten Schritte ausprobieren kann. Die folgenden Tipps sollen dabei helfen:

  1. Zuerst sollte Ihr Kind versuchen, sich mit den neuen Rollschuhen einfach nur vorwärts zu bewegen, ohne die Beine anzuheben. Zum Beispiel, indem Sie es vorsichtig an der Hand neben sich herziehen oder indem es sich an einem Zaun entlang schiebt. So bekommt es ein gutes Gespür für die Balance auf vier Rollen.
  2. Fühlt sich Ihr Kind sicher genug, kann es versuchen, sich mit den beiden Stoppern rechts und links abwechselnd vom Boden abzustoßen. Achten Sie darauf, dass es nicht zu schnell fährt, damit es erst einmal das Bremsen üben kann – bevor es an Fahrt zunimmt. Beherrscht es dieses Manöver, steht dem ersten Ausflug nichts mehr im Wege.
Affiliate Link
Otto.de | Playlife Rollschuhe »Lollipop« für Kinder
Jetzt shoppen
67,95 €

Und noch ein Tipp zum Schluss: 
Es gibt nicht nur klassische Rollschuhe für Kinder, sondern auch spezielle Modelle zum Umschnallen. Diese werden, wie der Name schon verrät, unter die normalen Turnschuhe geschnallt und direkt an den Füßen befestigt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker