HOME

Shitstorm nach Erziehungstipp: Pampers rät Eltern, ihre Kinder mit Isolation zu bestrafen

Pampers hat den Zorn vieler Eltern auf sich gezogen: Auf seiner Homepage veröffentlichte der Windelhersteller einen Text darüber, wie man Kleinkinder durch Auszeiten richtig bestraft. Ein Erziehungstipp, bei dem vielen Eltern schlecht wird.

Falscher Erziehungstipp

Die Erziehungstipps der Firma Pampers gingen mächtig in die Hose

Erziehungstipps sind eine heikle Sache. Besonders wenn sie so am Zeitgeist vorbeigehen, wie der Artikel, der dem Windelhersteller Pampers gerade einige Probleme bereitet. Unter der Überschrift "Kinder richtig bestrafen" riet das Unternehmen, kleinen Kindern ab 18 Monaten, die sich aus Sicht der Eltern falsch verhalten, eine Auszeit zu verordnen. Diese "abgeschwächte Form der Isolation" gebe dem Kind Zeit, um darüber nachzudenken, was von ihm erwartet wird. Wie lange die Isolation bestenfalls dauert, hänge mit dem Alter des Kindes zusammen: pro Lebensjahr eine Minute.

Während der Auszeit soll man laut Pampers nicht mit dem Kind reden und ihm so das Gefühl geben, dass es nicht mehr dazugehört, wenn es sich nicht besser verhält. Ein weiterer Tipp: "Belohnen Sie gutes Verhalten nicht." Warum eine Belohnung falsch ist, wird nicht erklärt. In der Pampers-Welt scheinen Strafen also angemessen, Belohnungen hingegen negativ für das Kind zu sein. Aussagen, auf die viele Eltern mit Unverständnis und Wut reagieren.

Auf Facebook und Twitter formierte sich schnell Widerstand gegen den Artikel, den Pampers inzwischen von seiner Seite gelöscht hat. Er ist aber bisher noch immer auffindbar.

Experten raten inzwischen meist von Strafen in der Erziehung ab. Das Verhalten eines Kindes lasse sich dadurch, dass man richtiges Verhalten honoriere, viel besser steuern als durch Strafen, die aus Sicht des Kindes ohne Verbindung zum vorigen Fehlverhalten verhängt werden.

Procter & Gamble, der amerikanische Konzern, zu dem Pampers gehört, entschuldigte sich für den Artikel. Ob das reicht, um die aufgeregten Eltern zu beruhigen? Längst kursieren weitere Erziehungstipps des Windelherstellers, die in eine ähnliche Richtung gehen und zum Beispiel das inzwischen sehr umstrittene Schreienlassen eines Babys vorschlagen.

vim
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity