HOME

Weihnachten: Müssen Kinder Omma küssen?

In den sozialen Medien findet derzeit eine Debatte statt, die so kurz vor Weihnachten brandaktuell ist: Darf ein Kind selbst entscheiden, wen es umarmt und küsst? Was gebietet die Höflichkeit – und wie überholt sind diese Anstandsformen?

Ein Mädchen wird von seinen Großeltern geküsst

Küssen und geküsst werden muss freiwillig sein und keine Pflicht, die von Konventionen diktiert wird, fordern Kinderrechtsschützer pünktlich zu Weihnachten

Begonnen hat die aktuelle Erziehungsdebatte bereits 2012. Damals veröffentlichte die CNN-Autorin Katia Hetter einen Artikel, in dem sie schilderte, dass sie ihre zu dem Zeitpunkt vierjährige Tochter nicht dazu zwingt, jemanden zu umarmen oder zu küssen. Nicht einmal Verwandte. "Ich würde mich freuen, wenn du Oma umarmst, aber du musst nicht", hatte Hetter zu ihrer Tochter gesagt, die gelegentlich körperliche Zuwendung verweigerte. Sie hat ihr damit die Möglichkeit gegeben, selbst zu entscheiden. Egal, was die traditionellen Umgangsformen besagen. 

Im Oktober 2016 griff die neuseeländische Community "Safe Kids, Thriving Families" das Thema auf und veröffentlichte bei Facebook eine Mahnung, Kinder nicht zu körperlichen Liebesbezeugungen zu zwingen. Der kurze Text wurde mehr als 50.000 mal geteilt, anschließend von dem Mädchen-Geschenkartikelversand  "A Mighty Girl" aufgegriffen und dort fast 175.000 mal geteilt. Mittlerweile ist das Meme in Deutschland angekommen. Sein Inhalt lautet: "Ich bin fünf Jahre alt. Mein Körper ist mein Körper. Zwing mich nicht, zu küssen oder zu umarmen. Ich lerne, was Zustimmung bedeutet, und eure Unterstützung wird mir dabei helfen, mich für den Rest meines Lebens zu schützen." 

Höflichkeit bedeutet nicht Zärtlichkeit

Wie intim muss man werden, um jemandem seine Zuneigung zu zeigen? Gar nicht, lautet die aktuelle Meinung. Kinder lernen besser auf sich aufzupassen, wenn sie von klein auf wissen, dass es ihr Einverständnis voraussetzt, wenn sich ihnen jemand nähern möchte. Auch in der Verwandtschaft. 

"Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht für Deutschland von einer Million betroffener Mädchen und Jungen aus, die sexuelle Gewalt erlebt haben oder erleben", heißt es bei dem Hilfeportal Sexueller Missbrauch. Dass ein Großteil der Übergriffe innerhalb der Familie passieren, ist seit vielen Jahren bekannt. Lernen Kinder früh, nach der Maxime "Dein Körper gehört dir" zu leben, fällt es ihnen leichter, sich gegen ungewollte Intimität zu wehren. Sie behalten ihr instinktives Gespür dafür, wie viel Nähe ihnen recht ist. Und haben keine Hemmungen, NEIN zu sagen.

bal

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.