HOME

Anton Corbijn: "Alles meine Freunde"

"Kaum jemand anderem gelingt es so wie Anton Corbijn, den Menschen hinter der glatten Fassade aus Ruhm und Publicity durchscheinen zu lassen", sagt Herbert Grönemeyer. Jetzt ist in Hannover die bisher größte Corbijn-Ausstellung zu sehen.

Es fing damit an, dass er als Teenager seinen Lieblingsbands hinterherreiste, um ein paar Schnappschüsse zu erjagen. Die Rolling Stones, David Bowie, Captain Beefheart, Nirvana, U2, Iggy Pop, Nick Cave und R.E.M. - der Holländer Anton Corbijn hat sie alle fotografiert.

Inzwischen ist er selbst fast so bekannt wie die einst angehimmelten Musiker, viele von ihnen sind seine Freunde geworden, für sie produzierte er CD-Cover und Videoclips. Das Geheimnis seines Erfolges ist die Nähe zu den Stars. Der heute 48-jährige Holländer kennt nicht nur ihre Glamour-Seite, sondern auch die Leere nach dem Auftritt, die Zusammenbrüche hinter der Bühne, Exzesse mit Drogen und Alkohol und die Sehnsucht nach dem ganz normalen, kleinen Privatleben.

Captain Beefheart zeigt er als verletzlichen Mann, der seinen Hut vor den Körper gepresst hält wie einen Abwehrschild. Dennis Hopper sitzt grübelnd auf dem Bett. Annie Lennox versteckt sich hinter einem hochgeschlagenen Mantelkragen. "Kaum jemand anderem gelingt es so wie Anton Corbijn, den Menschen hinter der glatten Fassade aus Ruhm und Publicity durchscheinen zu lassen", sagt Herbert Grönemeyer. Jetzt ist in Hannover die bisher größte Corbijn-Ausstellung zu sehen - mit 130 aufregenden Bildern von den Siebzigern bis heute.

Kestner Gesellschaft Hannover, 22. August bis 26. Oktober. Katalog: Schirmer/Mosel Verlag, 280 Seiten, 19,80 Euro