HOME
Fotowettbewerb

The Big Picture 2020: Mit diesen Herausforderungen haben Wildtiere täglich zu kämpfen

Jedes Jahr kürt die kalifornische Akademie der Wissenschaften unter dem Titel "The Big Picture" die Bilder des Jahres. Sie zeigen die Artenvielfalt der Erde, aber auch deren Bedrohungen. Das sind die Gewinner 2020.

Ein zur Kugel gerollter Hase kauert im Schnee

Grand Prize: "Hare Ball" ("Hasenball"), Tomatin, Schottland

Der Brite Andy Parkinson verleiht Tieren durch seine Bilder eine Stimme und zeigt dadurch die täglichen Herausforderungen auf, die sie überwinden müssen, um zu überleben. Parkinson hat bereits mehr als 50 renommierte Auszeichnungen erhalten.

Wie sehr uns die Natur fasziniert, haben viele von unsere gerade in den vergangenen Wochen erlebt. Zu Hause isoliert, hatten wir plötzlich den Eindruck, dass der Shutdown ein Segen für unsere heimische Tierwelt ist: Wir hatten ein Ohr für den Vogelgesang am Morgen, der durch den geringen Verkehrslärm plötzlich viel intensiver erschien. Wir haben Aufnahmen von Wildtieren gesehen, die sich die für die Menschen gesperrten Strände zurückerobert haben. Und dann war auch noch, in Deutschland zumindest, der Himmel ungewöhnlich oft blau und so wolkenlos, dass selbst in der Großstadt nachts deutlich mehr Sternbilder zu sehen waren. Viele von uns wünschen sich, dass sich diese Nebeneffekte als nachhaltig erweisen.

Die kalifornische Akademie der Wissenschaften würdigt die Natur alljährlich, indem sie beeindruckende Fotografien auszeichnet. So sind auch 2020 in dem Wettbewerb "The Big Picture" Aufnahmen zu sehen, die uns staunen lassen, wie klug, elegant und überlebensfähig Wildtiere und Landschaften sind, obwohl der Mensch ihnen so egoistisch zusetzt. Und doch handelt es sich bei dieser Preisverleihung um keine Beschönigung der Tatsachen: Auch die Bedrohung von Flora und Fauna findet mahnend Platz. 

Mit dem Betrachten der Aufnahmen all der leidenschaftlichen Naturfotografen wird uns (hoffentlich) einmal mehr bewusst, welche Verantwortung wir für unsere Umwelt tragen. Mülltrennung, Fahrrad statt Auto fahren sowie der Schutz von Ressourcen sind nur ein Minimum dessen, was wir im Alltag täglich dazu beitragen können, um Arten zu erhalten und allen Wesen ihren Lebensraum zu gewähren. Wer sich nicht nur die diesjährigen Gewinner in unserer Fotostrecke anschauen möchte, findet alle ausgezeichneten Fotografien auf der Website der "Big Picture Competition" unter diesem Link.

These images originally appeared on bioGraphic, an online magazine about science and sustainability and the official media sponsor for the California Academy of Sciences' BigPicture: Natural World Photography Competition.