HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

M. Poliza: Bilder meines Lebens: Nomaden in Namibia im Kaokland - fotografiert von stern-Stimme Michael Poliza

Im Nordwesten Namibias gibt es eine riesige "Sackgasse". Das Kaokoland. Begrenzt im Westen durch die Skelettküste und im Norden durch den Grenzfluss zu Angola, dem Kunene Fluss, lebt hier fast völlig vergessen das Volk der Himbas noch fast so wie vor Tausenden von Jahren.

Hier gibt es außer wüstenähnlichen Landschaften in den schönsten Pastellfarben nichts, wofür es sich lohnt, herzukommen. Schon gar keine Bodenschätze. Zum Glück. Denn sonst wäre dieses Nomadenvolk schon längst von der Zivilisation überrollt und ihre Traditionen in den Atlantik gespült worden. 

Wer das Glück hat hier mal herzukommen wird sehr froh sein, dass die Welt hier noch ganz langsam tickt. Die Himbas sind nomadisierende Viehzüchter und Sammler. Sie folgen mit ihren Ziegen dem wenigen Gras, das in dieser Gegend nur bei Regen wächst. Und es regnet manchmal jahrelang nicht. Von Zeit zu Zeit bauen sie auch Gemüse am Flussufer des Kunene an. Insgesamt also recht schwere Lebensbedingungen. Trotzdem machen sie einen glücklichen Eindruck und es wird viel gelacht und getanzt am Lagerfeuer.

Ihre Haut reiben sie mit einem Gemisch aus Butterfett und rotem Okra ein. Ein Schönheitsritual, das außerdem vor Mücken und Ungeziefer schützt. Und ihre Haare werden in Lehm gewickelt.

Portrait einer Himba Frau

Portrait einer Himba Frau

Ich hatte das Glück, das Kaokoland schon mehr als ein Dutzend Mal zu besuchen. Mal mit dem Flugzeug, mal mit dem Landrover oder auch dem Fahrrad. Ich liebe diesen Fleck Erde und zähle die Gegend zu meinen Lieblingsplätzen auf diesem Planeten.

Dieses Foto entstand vor einigen Jahren direkt am Ufer des Kunenes. Einige Himbafrauen waren auf dem Weg zum Wasser als sie mir in den Dünen begegneten.


CANON EOS 1Dx 135m f/10 1/1000 Sec ISO 800
 

Themen in diesem Artikel
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus