HOME

Neue Sorte zu Weihnachten: Schottische Gin-Brennerei produzierte Rosenkohl-Gin: "Die Destillerie hatte einen eindeutigen Geruch"

Gin-Hersteller Pickering's ist Liebhabern nicht nur wegen seines Geschmacks bekannt, sondern auch für seine kreativen Aromen. Dieses Jahr gibt es eine neue Sorte zu Weihnachten – serviert in einer Weihnachtsbaumkugel.

Sechs mit verschiedenen Ginsorten gefüllte Weihnachtsbaumkugeln

Bislang leider nur in Großbritannien erhältlich: die Weihnachtsedition von Pickering's Gin mit der neuen Geschmacksrichtung Rosenkohl

Hersteller

Dafür könnte sich ein Trip auf die Insel für den ein oder anderen Gin-Fan lohnen: Die Pickering's-Destillerie in Edinburgh hat eine neue Gin-Sorte "erfunden" und auf den Markt gebracht: mit Rosenkohl-Flavour. Dass es diese Variante bislang noch nie gab, mag unterschiedliche Gründe haben. Einer von ihnen ist vielleicht, dass Rosenkohl nicht jedermanns Geschmack ist. In Großbritannien jedoch, ist das Gemüse fester Bestandteil des Weihnachtsessens, daher hat die schottische Brennerei es in ihr Feiertags-Repertoire aufgenommen. Zusammen mit den Geschmacksrichtungen Clementine, Gewürzte Birne, Feigenpudding, Pflaume-Ingwer und Cranberry kommt Rosenkohl im Sechserpack heraus, verpackt in Plastik-Weihnachtsbaumkugeln. Der warnende Hinweis des Herstellers lautet, man möge die Kugeln so hoch an den Baum hängen, dass Kinder keinen Zugriff haben.

In der Destillerie, die im Kunstzentrum Summerhall liegt, wurden 100 Kilogramm Rosenkohl verwendet, die "im letzten Jahr vergessen worden sind" – der Nachhaltigkeitsaspekt liegt Pickering's am Herzen. Der Geschmack der neuen Sorte sei "unverwechselbar rosenkohlig mit einer überraschend süßen, leicht nussigen Note und einem Hauch von grünen Kräutern und Pfeffer", zitiert "the drinks business".

Weihnachtskugeln sofort ausverkauft

Seit 2016 bringt der Hersteller die gingefüllten Kugeln auf den Markt. Im ersten Jahr dauerte es eine Minute und 22 Sekunden, bis die Produktion von 30.000 Stück ausverkauft war. Im Jahr darauf füllte Pickering's eine Million Kugeln ab und arbeitete mit einer fast viermal so großen Mannschaft daran, der Nachfrage nachzukommen. Im vergangenen Jahr erhielt die Destillerie einen siebenstelligen Betrag für den Export von einer halben Million Weihnachtsbaumkugeln in die USA.

Mitgründer und Vertriebschef Marcus Pickering sagte "the drinks business": Wir haben 2016 die allerersten Weihnachtsbaumkugeln herausgebracht und sie wurden sofort ein Hit bei den Gin-Liebhabern im Land – das machte sie zum Must-have-Geschenk. Dieses Jahr wollten wir die Edition etwas aufpeppen und das Original aufs nächste Level bringen. Wir sind glücklich, unsere einzigartigen Weihnachtsbaumkugeln mit festlichen Geschmacksrichtungen endlich freigeben zu können." Leider nur mit Briten, den Pickering's versendet nicht ins Ausland.

"Eine interessante Herausforderung"

Chefbrenner und Mitgründer Matt Gammell bekannte der Expertenseite für Getränke im Interview: "Es war eine interessante Herausforderung, den unverkennbaren Geschmack des Rosenkohls so auszubalancieren, dass der Geschmack stimmt – und die Destillerie hatte einen eindeutigen Geruch während des Brennens! Wir lieben das Ergebnis, es ist das ideale Getränk, um es Weihnachten mit Freunden und Familie zu teilen."

Wer britische Freunde oder Verwandte hat, die Gin-Liebhaber sind – gibt es überhaupt Briten, die keine sind? – kann ja noch auf eine Einladung hoffen.

Quelle: "the drink business"

Themen in diesem Artikel